Veröffentlicht inBochum

Bochum: VfL-Spiel unterbrochen – plötzlich muss ein Rettungshubschrauber landen

Bei einem VfL-Bochum-Testspiel gegen Hannover 96 am Donnerstag (12. Oktober) kreiste plötzlich ein Rettungshubschrauber über dem Fußballfeld.

Rettungshubschrauber
u00a9 IMAGO/Sylvio Dittrich

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Am Donnerstag (12. Oktober) haben sich der VfL Bochum und Hannover 96 ein Testspiel geliefert. Auf dem Leichtathletikplatz am Ruhrstadion ging es erst zwischen den Spielern heiß her, doch dann wirbelte etwas anderes Staub auf.

+++ Ruhr Park Bochum: Bittere Pille für Besucher – beliebte Shops müssen schließen +++

In der 25. Minute mussten die Elf der Bundesligisten und Zweitligisten plötzlich vom Platz und die Partie wurde unterbrochen. Ein Rettungshubschrauber flog unvermittelt über dem Spielfeld in Bochum und landete gleich hinter dem gegnerischen Tor. Was war passiert?

VfL Bochum vom Platz gepfiffen

„Wann es weitergeht, ist noch offen“, teilte ein VfL-Reporter gegen 14 Uhr auf „X“ (ehemals Twitter) mit. Denn unvorhergesehen war ein Hubschrauber der DRF Luftrettung tief über das Spielfeld geflogen und gleich hinter dem Tor und Hannovers Torwart Ron-Robert Zieler gelandet. Das laute Getöse der Rotorblätter war auch im Livestream zu hören, als die Maschine durchs Bild sauste.


Auch interessant: Bochum: Katastrophale Zustände in Kita – Eltern sind total am Ende


Verletzte gab es allerdings keine – zumindest nicht auf dem Fußballplatz. Was die Frage aufwirft, warum der Rettungshubschrauber so nah am Spielfeldrand gelandet war? Nicht etwa wegen eines Unglücks in direkter Nähe, sondern schlichtweg aus dem Grunde, dass gleich nebenan der Landeplatz für mehrere Kliniken ausgewiesen ist. So können Patienten etwa direkt zum St. Josef-Hospital oder zur Kinderklinik am Stadionring weitertransportiert werden.

Spiel muss 2. Mal unterbrochen werden

Sieben Minuten nach dem Abpfiff – als sich der Staub wieder gelegt und die Lautstärke erträglich wurde – ging das Testspiel zwischen VfL und Hannover weiter. Allerdings verlief das Spiel auch danach nicht ruhig. Denn bereits in der 53. Minute folgte die nächste ungeplante Unterbrechung.


Mehr News:


Denn dann startete der Helikopter erneut seine Motoren und hob unter erneutem Krach zum Abflug an. Zunächst kreiste die Maschine noch über dem Feld und drehte dann ab. „Die Luftrettung hat Vorrang“, merkten die Kommentatoren hier richtig an. „Das ist schließlich nur ein Fußballspiel hier.“

Und offenbart passiert es auch längst nicht zum ersten Mal, dass ein Rettungshubschrauber für kurzzeitige Spielunterbrechungen sorgt. Wie „Ruhr 24“ berichtet, war das zuletzt 2021 bei einem VfL-Spiel der Fall.