Bochum

Bochum: Motorradfahrerin (28) aus Duisburg wird bei Unfall lebensgefährlich verletzt - ihr Freund rastet daraufhin aus

Die Motorradfahrerin wurde schwer verletzt. (Symbolbild)
Die Motorradfahrerin wurde schwer verletzt. (Symbolbild)
Foto: imago stock&people

Bochum. Am Freitagabend gegen 21.40 Uhr wurde eine 28-jährige Motorradfahrerin in Bochum bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.

28-Jährige wird auf Seitenstreifen geschleudert

Die Duisburgerin war mit ihrem Motorrad auf der Berliner Straße in Richtung Hattingen unterwegs, als ein 54-jähriger Autofahrer von der Straße „Auf'm Kamp“ aus auf ihre Spur einbog. Die 28-Jährige fuhr dem Auto dadurch ungebremst auf.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Sex im Freien, Hecke schneiden, nackt sonnen - was du im Sommer darfst und was verboten ist

Bochum soll noch mehr Hundewiesen bekommen! Hier kannst du deinen Vierbeiner frei laufen lassen

• Top-News des Tages:

Unwetter mit Starkregen und Hagel für NRW angekündigt!

Düsseldorf: Polizei rettet Hund aus überhitztem Mercedes - Besitzer rasten aus

-------------------------------------

Sie wurde durch den Aufprall auf den Seitenstreifen geschleudert, wo sie schwerstverletzt liegenblieb. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Der 54-jährige Autofahrer aus Bochum blieb unverletzt.

Lebensgefährte geht auf Autofahrer los

Der Lebensgefährte der Frau, ein 28-jähriger Bochumer, wurde Zeuge des Unfalls und griff den 54-jährigen Autofahrer an. Erst als ein anderer Zeuge dazwischen ging, ließ er von ihm ab.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit - die Polizei sperrte die Straße während der Unfallaufnahme. (jgi)

 
 

EURE FAVORITEN