Bochum

Evakuiertes Hochhaus an Wittener Straße in Bochum: das ist der aktuelle Stand

Das Schrott-Hochhaus in Bochum.
Das Schrott-Hochhaus in Bochum.
Foto: DER WESTEN

Bochum. Mieter eines zwölfstöckigen Hochhauses an der Wittener Straße 87 in Bochum sind kürzlich dazu aufgefordert worden, ihre Wohnungen innerhalb von 14 Tagen zu verlassen.

Die Evakuierung des Hauses war aus Sicherheitsgründen notwendig geworden, seit bei einer Ortsbesichtigung erhebliche Mängel im Brandschutz festgestellt wurden, wie die Stadt Bochum mitteilt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schneller Fahndungserfolg: Polizei erhält zahlreiche Hinweise zu Bierkrug-Schläger nach Foto-Fahndung

Das Fiege Kino Open Air in Bochum startet am Donnerstag – mit einem speziellen Willkommens-Angebot

• Top-News des Tages:

Gruppenvergewaltigung: Kurz vor Prozess kommen dunkle Geheimnisse aus den Familien der Angeklagten ans Licht

Schwerer Unfall auf der A2: Fahrer mussten in ihren Autos übernachten

-------------------------------------

Alle Mieter der 67 Wohnungen „haben seit vorgestern das Haus verlassen“ und sind anderweitig untergebracht, wie die Stadt Bochum auf Anfrage von DER WESTEN am Donnerstag mitteilt. Demnach sei das Haus noch einmal begangen worden, um sicherzustellen, dass sich dort niemand mehr aufhält. Anschließend wurden die Wohnungen zugesperrt.

Zukunft des Gebäudes unklar

Wie es mit dem Gebäude weiter geht, liegt nun nicht mehr in der Hand der Stadt Bochum. „Mit der durchgeführten Nutzungsuntersagung sind wir als Stadt jetzt raus aus dem Thema“, erklärt Sprecher Peter van Dyk und verweist an die Eigentümerin „Immonex Property GmbH“.

Dort war man für ein Statement am Donnerstag nicht zu erreichen. (jp)

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen