Bochum

A40 und A43 werden ausgebaut: Baudauer zeigt Umfang des Mega-Projekts

So wie am Herner Kreuz sollen auch bald die Arbeiten am Kreuz Bochum beginnen.
So wie am Herner Kreuz sollen auch bald die Arbeiten am Kreuz Bochum beginnen.
Foto: Funke Foto Services

Bochum. Die Autobahnen im Ruhrgebiet scheinen nie fertig zu werden. So fühlt es sich zumindest für die meisten Autofahrer an. Nun hat Straßen.NRW erste Infos zum Mega-Bauprojekt der A43 und A40 herausgegeben.

Die A43 und A40 sollen in den nächsten Jahren inklusive des Kreuz Bochum sechsspurig ausgebaut werden. Der Ausbau soll bis in die 2030er Jahre dauern, berichtet die WAZ (Bezahlinhalt).

------------------------------------

• Mehr Themen:

Dortmund: Frau mit schockierenden Aussagen zur Nordstadt - „Wie Freiwild“

NRW: Mann geht mit seinem Hund Gassi – dann findet er einen Penis

Bergkamen (NRW): Familien-Drama! Kinder finden die Leiche ihrer Mutter – Ermittler haben einen grausamen Verdacht

Detmold (NRW): Oliwia (15) soll Halbbruder (3) erstochen haben – DAS machte sie kurz danach

-------------------------------------

Ab 2022 soll auf Bochumer Gebiet gebaggert werden, den Anfang macht der 3,7 Kilometer lange Abschnitt zwischen Riemke und Gerthe. Insgesamt soll der Bauabschnitt vier Jahre dauern und 62 Millionen Euro kosten.

Den ganzen WAZ-Artikel liest du hier. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN