Veröffentlicht inBochum

A40 in Bochum: Massencrash! Fünf Menschen verletzt ++ Vollsperrung

Auf der A40 in Bochum sind gleich mehrere Autos ineinander gefahren. Die Autobahn musste zwischenzeitlich voll gesperrt werden.

© IMAGO/Herrmann Agenturfotografie

Wie verhalte ich mich bei einem Unfall richtig?

Im Jahr 2022 sind in Deutschland mehr als 360.000 Personen durch Verkehrsunfälle zu Schaden gekommen. Wir zeigen, wie du dich verhalten solltest, wenn du Zeuge eines Unfalls wirst.

Massencrash auf der A40 in Richtung Bochum! Fünf Personen wurden dabei verletzt. Die Autobahn musste für einige Zeit voll gesperrt werden.

Auf der A40 in Richtung Bochum hat es am Donnerstagmorgen (23. November) heftig geknallt. Insgesamt fünf Fahrzeuge waren an der Massenkarambolage beteiligt.

+++A42-Schock! Experten sprechen Klartext! HIER droht jetzt das reinste Fiasko+++

A40 in Bochum: Mehrere Fahrzeuge fuhren aufeinander auf

Ein 34-jähriger Dortmunder war gegen 7.10 Uhr mit seinem Audi auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Bochum unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Dortmund-Lütgendortmund und Bochum-Werne bemerkte er aus bislang ungeklärter Ursache zu spät, dass sich vor ihm der Verkehr staute. Er fuhr auf den vor ihm befindlichen VW einer 51-jährigen Dortmunderin auf. Der wiederum wurde auf den davor fahrenden Toyota eines 57-Jährigen geschoben.


Ebenfalls interessant: Essener Stadtteil extrem verhasst – bringt DAS jetzt endlich die Wende?


Der Audi wurde bei dem Unfall nach rechts abgewiesen, kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Ein 60-jähriger Dortmunder bemerkte den Unfall. Er bremste seinen Transporter ab. Dass wiederum sah ein hinter ihm fahrender 33-Jähriger aus Polen zu spät – und fuhr auf seinen Vordermann auf. Dadurch wurde der Transporter noch auf den VW geschoben.

A40 in Bochum: Vollsperrung mitten im Berufsverkehr

Bei dem Unfall wurden die 51-Jährige, der 60-Jährige sowie seine vier Mitinsassinnen und Mitinsassen (44, 46, 62 und 70) leicht verletzt. Rettungswagen brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser.


Mehr Themen und News haben wir hier für dich zusammengefasst:


Für Pendler besonders bitter: Mitten im Berufsverkehr wurde die A40 an der Unfallstelle zunächst komplett gesperrt. Gegen 8.15 Uhr war der linke Fahrstreifen wieder frei, gegen 9 Uhr die komplette Fahrbahn. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 42.000 Euro.