Veröffentlicht inSportmix

Sportschau (ARD) erlebt herbe Enttäuschung – DAS hat man sich ganz anders vorgestellt

ard-sportschau.jpg
Enttäuschung für die Sportschau (ARD). Foto: imago images/Fotostand

Während der Länderspielpause muss auch die Sportschau (ARD) ihr Programm ändern. Keine Bundesliga am Samstagnachmittag bedeutet auch, dass am Abend keine Fußballhighlights gezeigt werden können.

Stattdessen hatten Sportschau und ARD für ihre Zuschauer ein anderes Schmankerl im Angebot. Doch der Sender erlebte mit diesem eine Enttäuschung.

Sportschau (ARD): Top-Spiel wird zum Quotenflop

Handball statt Fußball hieß es daher am Samstagabend bei der Sportschau. Glücklicherweise stand in der Handballbundesliga ein wahres Top-Spiel an. Der Tabellenzweite Füchse Berlin hatte Tabellenführer SC Magdeburg zu Gast.

Vor dem Spiel hatte Magdeburg die Tabelle mit drei Punkten angeführt. Mit einem Sieg in der eigenen Halle hätten die Füchse den Rückstand verringern können. Doch die Magdeburger zeigten, warum sie das Team der Stunde sind. Mit 33:29 setzten sich die Gäste durch und feierten im elften Spiel den elften Sieg.

Für Handball-Verhältnisse war das Interesse an der Partie im Free-TV gut. Wie das Branchenportal „DWDL“ berichtet, schalteten 1,63 Millionen Zuschauer. Allerdings: Aufgrund der Bedeutung des Matches hatte sich der Sender wohl mehr vom Spitzenspiel erhofft.

——————————————

Weitere Sport-TV-News:

Doppelpass (Sport 1): Als die Zuschauer IHN sehen, fallen sie vom Glauben ab – „Holy Moly“

Sky erhöht die Preise! Schlechte Nachrichten für Sportfans – Fußballgucken kostet mehr

DAZN: Streamingdienst mit klarer Ansage! DAS wird nicht zu sehen sein

—————————————–

Zudem blieb die Quote auch weit hinter den üblichen Zuschauerzahlen zurück. Für gewöhnlich sehen samstags um 18 Uhr über vier Millionen in der ARD zu. Mit der Handballübertragung kam Das Erste laut „DWDL“ auf einen Marktanteil von 7,9 Prozent.

Sky macht der ARD-Konkurrenz

Die Zahlen könnten sich natürlich auch dadurch erklären, dass die Partie zeitglich im Pay-TV auf Sky lief und die ARD somit deutliche Konkurrenz hatte. Allerdings ist nicht bekannt, wie viele Zuschauer Berlin – Magdeburg bei Sky verfolgten.