Formel 1: Red Bull ergreift drastische Maßnahme – „Unser Problemkind“

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Beschreibung anzeigen

Er flucht, schimpft und wütet – bei Yuki Tsunoda ist es manchmal besser, wenn die Fans der Formel 1 nicht mitbekommen, was er am Funk sagt.

Diese emotionalen Ausbrüche im Cockpit sieht Red Bull als Problem. Deshalb hat das Team aus der Formel 1 für den Alpha-Tauri-Piloten jetzt eine drastische Maßnahme ergriffen.

Formel 1: Red Bull besorgt Psychologen für Tsunoda

„Unser Problemkind ist der Tsunoda. Der explodiert ja am Funk, da glaubst du, das gibt es gar nicht“, erklärt Red-Bull-Boss Dr. Helmut Marko bei ServusTV. Der Leidtragende ist meist sein Renningenieur, er bekommt die Schimpftiraden direkt ab.

Nach seiner Rookie-Saison habe sich Tsunoda in diesem Jahr zwar gebessert, dennoch sah das Team bei dem Red-Bull-Junior Nachholbedarf und hat kurzerhand einen Psychologen für Tsunoda eingestellt.

-------------------------

Formel 1 | Fahrer und Teams 2022

  • Mercedes: Hamilton/Russell
  • Red Bull: Verstappen/Perez
  • McLaren: Norris/Ricciardo
  • Aston Martin: Vettel/Stroll
  • Alpine: Alonso/Ocon
  • Ferrari: Leclerc/Sainz
  • Alpha Tauri: Gasly/Tsunoda
  • Alfa Romeo: Bottas/Zhou
  • Haas: Magnussen/Schumacher
  • Williams: Latifi/Albon

-------------------------

+++ Formel 1: Mick Schumacher vor Vertragsverlängerung? Haas-Boss mit klarer Vorgabe +++

Marko wird deutlich: „Hemmt die Leistung“

„Wir haben extra eine Art Psychologen organisiert, der mit ihm arbeitet, weil der hat ja in den Kurven weitergeschimpft. Also hemmt das die Leistung“, erklärt Marko die Entscheidung.

Tsunoda sitzt seit 2021 im Formel-1-Cockpit. Gemeinsam mit Pierre Gasly fährt er für Alpha-Tauri, das Red-Bull-Schwesterteam. Er legte eine ordentliche Debüt-Saison hin und fuhr beim letzten GP 2021 in Abu Dhabi mit Rang vier sein bestes Ergebnis ein.

---------------------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

---------------------------------------------

Auch 2023 wird Tsunoda wohl im Alpha Tauri sitzen. Das kündigte Dr. Helmut Marko bereits Anfang Juni an. Bestätigt ist die Vertragsverlängerung aber noch nicht. (fs)