Formel 1: Ex-Boss kündigt Hamilton-Beben an – „Toto hat die Nase voll von Lewis!“

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

In der Formel-1-Saison 2022 gibt es vier neue Fahrerpaarungen. Es geht ein Rookie an den Start und zwei bekannte Gesichter kommen in die Königsklasse zurück. Wir zeigen Dir alle Fahrer der neuen Saison.

Beschreibung anzeigen

Einsam drehte er seine Runden an der Spitze – über viele Jahre war in der Formel 1 kein Kraut gegen die Dominanz von Lewis Hamilton gewachsen. Nun hat sich viel getan. Statt um den Titel zu fahren, hinkt er Red Bull, Ferrari und sogar seinem Teamkollegen hinterher.

Nun wird der Serien-Weltmeister von Bernie Ecclestone geröstet. Der Ex-Boss der Formel 1 lässt kein gutes Haar an Hamilton – und kündigt einen Paukenschlag an.

Formel 1: Ecclestone ist sich sicher – Hamilton vor Mercedes-Rauswurf

77 Punkte – erst ein Drittel der Saison ist gefahren und Hamilton ist im Titelrennen schon weit abgeschlagen. Ist es das Bouncing-Problem von Mercedes? Nein, sagt Bernie Ecclestone. Der Ex-F1-Chef ist sich sicher: Das Feuer in Hamilton ist erloschen.

„Ich glaube, dass er es nicht mal versucht“

„Ich glaube, dass er es nicht mal versucht“, sagt er der „Daily Mail“ knallhart. „Lewis scheint es nicht zu kümmern, dass er verliert.“

Nicht nur das. Für den 92-Jährigen bietet der Superstar seinem Team sportlich gar keinen Mehrwert mehr. „Ich glaube nicht, dass er George [Russell, Teamkollege, Anm. d. Red] aktiv hilft. Ich glaube nicht, dass er etwas tut. Ich glaube nicht, dass er sich sonderlich kümmert. Er ist nicht bereit, sich so viel Mühe zu geben, dass er gewinnt, wie er es früher getan hat.“

+++ Formel 1: Nach Eklat! Verstappen mit heftiger Forderung – „Ein normaler Mensch sollte so denken“ +++

Rückenschmerzen? „Alles Blödsinn“

Nicht einmal die heftigen Rückenschmerzen durch das hüpfende Auto kauft Ecclestone dem siebenfachen Weltmeister ab. „Alles Blödsinn“, winkt er ab. „George ist größer. Wenn es jemandem schlecht gehen müsste, dann ihm.“

---------------------------------

Mehr News aus der Formel 1:

---------------------------------

„Toto hat die Nase voll von Lewis“

Bernie Ecclestone ist sich sicher: In der Formel 1 bahnt sich ein Beben an. „Toto hat die Nase voll von Lewis“, sagt er der „Daily Mail“ und glaubt, der Hamilton könnte noch vor Vertragsende 2023 seinen Platz bei Mercedes verlieren.

Wirft der Mercedes-Boss seinen Star raus? Eine gewagte Prognose. Klar ist aber: So, wie es derzeit läuft, ist es bei den Silberpfeilen für niemanden zufriedenstellend.

Hamilton mit deutlicher Antwort

Keine Lust mehr auf die Formel 1? Lewis Hamilton liefert die passende Antwort. Nicht nur in Silverstone, auch in Spielberg rast der Brite aufs Podium (Alle Infos zum Formel 1-Wochenende bekommst du hier).

Formel 1: Trotz Aufschwung – Mick Schumacher nimmt Fans jegliche Hoffnung

Nach seinen ersten Punkten in der Formel 1 schöpften viele Fans bereits Hoffnung nach noch mehr – doch Mick Schumacher dämpft die Erwartungen (Hier mehr dazu).

Ecclestone ist mit seinen Hamilton-Aussagen nicht der einzige, der jüngst einen Hammer ankündigte. Auch Schumachers Chef Günther Steiner lässt nun aufhorchen. Was er über „Schumi Junior“ verkündete, erfährst du hier. (dso)