Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Mega-Knall im Rennkalender! Unter Fans bricht sofort Zoff aus

Ein Formel-1-Auto steht in Monaco auf der Strecke.
In der Formel 1 sorgt eine Enthüllung für Diskussionen. Foto: IMAGO/HochZwei

Dieses Rennen spaltet in der Formel 1 die Gemüter: Monaco wird von vielen Fans geliebt, andere sind nur genervt.

Der Grand Prix stand kurz vor dem Aus. Jetzt die Wende. Unter den Fans der Formel 1 bricht direkt eine hitzige Diskussion aus.

Formel 1: Monaco bleibt – Fans zwiegespalten

Die Entscheidung verbreitet sie sich wie ein Lauffeuer. Die Motorsport-Königsklasse hat den Vertrag mit Monaco verlängert.

In wenigen Monaten wäre der Kontrakt ausgelaufen. Nun wurde sich auf eine Ausweitung bis einschließlich 2025 geeinigt.

Motorsport-Ikone bleibt im Rennkalender

Danach sah es lange nicht aus. Das Traditionsrennen, seit 1955 ununterbrochen im Rennkalender, stand vor dem Aus. Der in die Jahre gekommene Stadtkurs steht immer mehr in der Kritik.

Ein Kernproblem: In den engen Gassen an der Cote d’Azur gibt es praktisch keine Überholmöglichkeit. Racing unmöglich – da hilft auch die spektakuläre Strecke nicht.

F1-Boss drohte mit dem Aus

Veränderungen an der Streckenführung sind auf dem Stadtkurs kaum möglich. Deshalb dachte die Formel 1 laut darüber nach, Monaco ganz zu streichen.

Monaco bleibt der Formel 1 erhalten. Foto: IMAGO/HochZwei

„Niemand bekommt künftig eine Extrawurst gebraten, auch nicht die Veranstalter von Traditionsrennen“, sagte F1-Boss Stefano Domenicali laut. Jeder wusste sofort, an wen diese Drohung ging.


Mehr News aus der Formel 1:


Die Traditionalisten und Fans der engen und spektakulären Kurven bekamen es mit der Angst zutun. Sie werden nun erlöst.

„Tradition schützen“ – „sinnlos und nervig“

Bereits zuvor, als der Hammer durchsickerte, brach eine hitzige Debatte los. Hier einige Reaktionen:

  • „Weiß ehrlich nicht, wie ich das finden soll. Einerseits ist es ein historisches Event, das seit Ewigkeiten Teil der F1 ist. Andererseits ist es grausig für den Rennsport und nimmt Platz im Kalender ein, der mit guten Strecken gefüllt werden könnte.“
  • „Es soll für immer bleiben. Monaco gehört buchstäblich zur Identität der F1.“
  • „Das sind keine guten Nachrichten, solange sie nichts mit der Rennstrecke machen oder Monaco zu einem Zeitfahren machen. Weil Racing unmöglich ist, ist es sinnlos und nervig, sonntags im Gänsemarsch hintereinander zu fahren.“
  • „Brillante Neuigkeiten. Tradition schützen! Magst du den GP von Monaco nicht? Es gibt 23 andere Rennen. Fühl dich frei, dieses eine zu auszulassen.“
  • „Er braucht endlich ein Update. Monaco macht Spaß, aber nur den Fahrern. Nicht für die Fans, besonders sonntags nicht.“

+++ Formel 1: Offener Kampf auf der Strecke – Mick Schumacher bekommt einmalige Chance +++

Alle Infos über die Einigung der FIA mit dem Fürstentum und der offiziellen Bestätigung bekommst du hier.

Anderer GP fliegt aus dem Kalender

Für eine andere Rennstrecke, auf der dieses Jahr noch gefahren wurde, ist dagegen da Aus besiegelt. Sie fliegt aus dem Rennkalender. Um welchen Kurs es geht, erfährst du hier.