Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Experte warnt vor Horror-Szenario! Deutliche Worte an Mick Schumacher

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Er ist aktuell die größte deutsche Motorsport-Hoffnung: Mick Schumacher. Der Sohn des siebenmaligen Formel 1-Weltmeisters und Ferrari-Legende Michael Schumacher. Mick feiert 2021 sein Debüt in der Formel 1. Doch wie gelang ihm der Sprung in die Königsklasse? Wir blicken für dich auf seine bisherige Karriere.

In der Formel 1 ist die Zukunft von Mick Schumacher noch immer ungeklärt. Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus, noch macht Haas keine Anstalten, das Arbeitspapier zu verlängern.

Mick Schumacher droht ein Jahr ohne Cockpit in der Formel 1. Für den deutschen Ex-F1-Pilot Hans-Joachim Stuck wäre das eine Katastrophe.

Formel 1: Stuck mit deutlicher Warnung an Mick Schumacher

Eigentlich war man davon ausgegangen, dass Haas in der Sommerpause Nägel mit Köpfen macht und den Vertrag mit Mick Schumacher verlängert. Nach Informationen von „RTL/NTV“ wolle sich Haas nun aber Zeit lassen und vorerst keine Entscheidung treffen.

Es ist also nach wie vor nicht sicher, dass Mick Schumacher 2023 in der Formel 1 fährt. Den Platz bei Aston Martin, für den Schumi Jr. im Gespräch war, bekommt Fernando Alonso. Viele weitere Optionen gibt es nicht.

———————————————–

Fakten zu Mick Schumacher:

  • Am 22. März 1999 in Vufflens-le-Chateau (Schweiz) geboren
  • 2008 machte Mick Schumacher seine ersten Gehversuche im Kartsport. Er ging unter dem Pseudonym Mick Betsch an den Start, um nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen
  • 2015 begann er in der Formel 4, wo er 2016 den 2. Platz in der Gesamtwertung belegte und in die Formel 3 aufstieg
  • In der Formel 3 schloss er die Saison 2017 auf dem 12. Platz ab. 2018 gewann er die Formel-3-Meisterschaft und holte sich damit seinen Startplatz für die Formel 2
  • 2020 gewann Mick Schumacher die Formel 2 und erhielt einen Vertrag bei Formel 1-Rennstall Haas
  • Mick Schumacher ist Teil der Ferrari Drivers Academy
  • Beim Großen Preis von Großbritannien konnte er sich 2022 endlich seine ersten F1-Punkte sichern

———————————————–

Gegenüber „Eurosport“ sagte jetzt Ex-F1-Fahrer Hans-Joachim Stuck: „Er hat sein Können in dieser Saison unter Beweis gestellt. Er gehört in ein Auto, das besser ist als der Haas. Sollte es mit einem anderen Team aus irgendwelchen Gründen nicht klappen, muss er das bei Haas eben noch ein Jahr mitmachen.“

+++ Formel 1: Deutsche Nachwuchshoffnung übt heftige Kritik – „Richtig schlechte Arbeit“ +++

„Aber ein Jahr nicht in der Formel 1 zu fahren, wäre tödlich“

Der 71-Jährige warnt Mick Schumacher vor einem Horror-Szenario: „Bevor er kein Cockpit in der Formel 1 bekommt, ist er bei Haas gut aufgehoben. Er muss dabei bleiben, sich zeigen und Zeichen setzen, wie er es in diesem Jahr bereits getan hat. Aber ein Jahr nicht in der Formel 1 zu fahren, wäre tödlich.“

———————————————–

Mehr News aus der Formel 1:

———————————————–

Stuck selbst könne es nicht verstehen, falls Haas mit Mick Schumacher nicht verlängern. „Die werden keinen Besseren bekommen“, so die Meinung von Stuck. (fs)