Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Mick Schumacher packt aus – sein Team steht jetzt vor diesem Problem

Formel 1: Mick Schumacher packt aus – sein Team steht jetzt vor diesem Problem

Formel 1: Mick Schumacher packt aus – sein Team steht jetzt vor diesem Problem

Formel 1: Mick Schumacher packt aus – sein Team steht jetzt vor diesem Problem

Mick Schumacher: Wie ihm sein Weg in die Formel 1 gelang

Er ist aktuell die größte deutsche Motorsport-Hoffnung: Mick Schumacher. Der Sohn des siebenmaligen Formel 1-Weltmeisters und Ferrari-Legende Michael Schumacher. Mick feiert 2021 sein Debüt in der Formel 1. Doch wie gelang ihm der Sprung in die Königsklasse? Wir blicken für dich auf seine bisherige Karriere.

Was ein Wirbel in der Formel 1!

Hinter Haas liegen turbulente Tage – so sagt es Mick Schumacher. Der Krieg in der Ukraine hatte direkte Auswirkungen auf das Team der Formel 1 mit russischem Fahrer und Hauptsponsor.

Das kann der Schumacher-Rennstall nun hinter sich lassen. Der Blick geht nach vorne. Die neue Saison der Formel 1 steht unmittelbar bevor. Der Haas-Fahrer packt nun über ein Problem aus.

Formel 1: Große Erwartungen bei Schumacher und Haas

Noch ein Jahr am Ende des Feldes – darauf haben weder Schumacher noch Haas Lust. Der US-Rennstall bläst zur Attacke. Es soll endlich wieder, im besten Fall regelmäßig, in die Punkte gehen. Vielleicht sogar noch ein bisschen mehr.

—————————————-

Formel 1| Das ist Mick Schumacher:

  • Geboren am 22. März 1999 in Vufflens-le-Chateau (Schweiz)
  • 2008 machte Mick Schumacher seine ersten Gehversuche im Kartsport. Er ging unter dem Pseudonym Mick Betsch an den Start, um nicht zu viel Aufmerksamkeit zu erregen
  • 2015 begann er in der Formel 4, wo er 2016 den 2. Platz in der Gesamtwertung belegte und in die Formel 3 aufstieg
  • In der Formel 3 schloss er die Saison 2017 auf dem 12. Platz ab. 2018 gewann er die Formel-3-Meisterschaft und holte sich damit seinen Startplatz für die Formel 2
  • 2020 gewann Mick Schumacher die Formel 2 und erhielt einen Vertrag bei Formel-1-Rennstall Haas
  • Mick Schumacher ist Teil der Ferrari Drivers Academy
  • Er ist der Sohn von Formel-1-Legende Michael Schumacher

—————————————-

Nach den ersten Fahrten in Barcelona hat Schumacher jedenfalls ein gutes Gefühl. „Wenn wir das Auto haben, von dem wir glauben, dass wir es in den vergangenen Monaten entwickelt haben, sieht es vielversprechend aus“, erklärt er gegenüber der „Bild“.

Formel 1: Schumacher sieht ein Problem

Bei der Entwicklung half auch der Fakt, dass Haas als schlechtestes Team der vergangenen Saison die längste Zeit im Windtunnel verbringen darf. „Wenn das Auto so funktioniert, wie wir uns das vorstellen, können wir liefern“, betont Schumacher nochmals.

+++ Formel 1: Mazepin wütet nach Haas-Rauswurf – dann macht er eine unmissverständliche Andeutung +++

Jedoch: Auch Haas wird erst in Bahrain wissen, wo man steht. „Das Problem ist: Erst beim ersten Rennen in Bahrain werden alle Teams die Karten auf den Tisch legen. Alle Rundenzeiten und Eindrücke von den Tests davor sind zweitrangig“, deutet Schumacher bei der „Bild“ an.

Formel 1: Haas auf dem richtigen Weg?

Erst wenn jedes Team alle seine Erfindungen und Kniffe präsentiert, wird Haas sehen, ob man in der Entwicklung des Boliden tatsächlich die richtige Richtung eingeschlagen hat.

————————————

Nachrichten aus der Formel 1:

———————————-

Im schlimmsten Fall droht das böse Erwachen und man liegt wieder abgeschlagen hinter der Konkurrenz. Doch daran glaubt man bei Haas derzeit nicht.

Formel 1: Saisonstart steht vor der Tür

Die Fans freuen sich schon – bald geht es in der Formel 1 endlich wieder los. Am 20. März ist der Saisonauftakt in Bahrain.