Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Wegen Michael Schumacher – Fahrer macht DAMIT Schluss

Formel 1: Wegen Michael Schumacher – Fahrer macht DAMIT Schluss

Formel 1 Schumacher Russell.jpg

Formel 1: Wegen Michael Schumacher – Fahrer macht DAMIT Schluss

Formel 1: Wegen Michael Schumacher – Fahrer macht DAMIT Schluss

Formel 1: Das sind alle Fahrer der Saison 2022

Die Formel 1 Saison 2022 wartet nicht nur mit neuen Boliden, sondern auch mit neuen Fahrern auf. Wir stellen euch alle Teams und Fahrer der neuen Saison vor.

Seit nun mehr drei Jahren fährt George Russell bereits in der Formel 1. Doch nun geht es für den jungen Briten erst richtig los.

Ab 2022 fährt Russell für Mercedes und kämpft in der Formel 1 damit plötzlich um Podestplätze und Siege statt um Platz 15 im Qualifying. Sein Wechsel zu den Silberpfeilen bewegt ihn nun auch zu einer Veränderung.

Formel 1: Russell präsentiert neuen Helm

Für die Fahrer haben sie den gleichen Stellenwert wie Trikots bei Fußballern. Ihre Helme gestalten die Piloten meist selbst, lassen dort persönliche Vorlieben und Wünsche einfließen. Das Design für seine erst Mercedes-Saison präsentierte Russell nun in einem kurzen Clip auf Twitter.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter / X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Anders als in den Jahren zuvor ist der Helm des 24-Jährigen nicht mehr hauptsächlich in Rot gehalten. Vielmehr passt er sich der schwarzen Lackierungen der vergangenen Mercedes-Autos an. Rote Akzente sind nur noch auf der Oberseite zu sehen.

Formel 1: Russell will Schumacher respektieren

Als Grund nennt er Rekordweltmeister Michael Schumacher. „Ein roter Helm in einem Mercedes, das ist für mich Michael Schumacher und das will ich wirklich respektieren und in eine andere Richtung gehen“, erklärt er, warum er von seiner bisherigen Farbgebung abweicht.

——————————-

Neuigkeiten aus der Formel 1:

——————————

Schumacher fuhr nach seinem Comeback in der Formel 1 von 2010 bis 2012 drei Saison für Mercedes. Zuvor war der rote Helm bereits im Ferrari eines seiner Markenzeichen gewesen.

Formel 1: Lob für Russell

Für seine Entscheidung erntet der künftige Teamkollege von Lewis Hamilton viel Lob. „Ich finde es toll, wie er Michaels Vermächtnis damit respektiert. Ich liebe den Kerl“, schreibt beispielsweise ein User auf Twitter.

Übrigens: Einmal trat Russell bereits mit rotem Helm im Mercedes an. Als Hamilton 2020 in Bahrain wegen einer Coronainfektion ausfiel, sprang Russell ein. Nach einer peinlichen Reifenwechsel-Panne der Boxen-Crew und Problemen am Auto musste er allerdings vorzeitig aufgeben.