Veröffentlicht inSportmix

Formel 1 verkündet wichtige Änderung! Verstappen, Hamilton und Co. schauen genau hin

In der Formel 1 kommen bald wichtige Änderungen! Max Verstappen, Lewis Hamilton und Co. hören dabei ganz genau hin.

© IMAGO/PanoramiC

Max Verstappen: Sein Weg zum Top-Star in der Formel 1

Red Bull-Pilot Max Verstappen ist der Shooting-Star der Formel 1. Der junge Niederländer ist in der Saison 2021 Titelkandidat und macht Lewis Hamilton das Leben schwer. Wie es dazu kam, zeigen wir dir hier im Video.

Wann immer es in der Formel 1 eine Änderung gibt, werden die Piloten direkt hellhörig. So war das auch der Fall, als die Sprintrennen eingeführt wurden. Für Begeisterung sorgten sie nicht – auch nicht in diesem Jahr.

Immer wieder gab es von Max Verstappen und den anderen Formel-1-Fahrern viel Kritik. Nun hat die F1-Kommission angekündigt, dass das Sprint-Format geändert wird.

Formel 1 verkündet wichtige Änderung!

In der Hoffnung auf mehr Action in der Formel 1 hatten sich FIA und die Rennserie auf die Einführung der Sprints geeinigt. Über eine kürzere Distanz – so die Theorie – könnten auch mal Teams in die Vollen gehen, die über ein ganzes Rennen eher chancenlos sind. Die Praxis spricht aber eine andere Sprache. Kritik wurde vor allem von den Fahrern laut.


Auch interessant: Formel 1: Schumacher lässt nach Pausenjahr tief blicken – DIESE Ansage ist unmissverständlich


Max Verstappen beispielsweise ist einer der ganz großen Kritiker. „Früher bist du als Fan am Sonntag aufgewacht und warst aufgeregt. Heute weißt du nach dem Samstag, wie der Sonntag verlaufen wird. Am Ergebnis ändert sich meistens nicht mehr viel“, sagte der dreifache Weltmeister über den Sprint.

Am Rande des Abu-Dhabi-Wochenendes setzten sich die Teamvertreter in der Kommissionssitzung zusammen, um genau dieses Thema zu besprechen. Unter der Leitung von FIA-Formelsport-Direktor Nikolas Tombazis und Formel-1-CEO Stefano Domenicali haben sich die Teamchefs und Vertreter der Motorenhersteller über das unbeliebte Sprint-Format unterhalten. Und es werden für 2024 Änderungen eingeführt.

Sprint bei Fahrern und Teams unbeliebt

So soll das Sprintrennen besser vom Rennen abgegrenzt werden. In den kommenden Wochen werden dann die Termine für die Formel-1-Wochenenden kommuniziert. Beim ersten Treffen der Kommission im nächsten Jahr soll das sportliche Berater-Komitee einen Vorschlag vorlegen zu den Anpassungen beim Timing und bei den Parc-Fermé-Regeln.


Mehr News für dich:


Welche weiteren Änderungen dazukommen werden, wird sich zeigen. Red-Bull-Boss Christian Horner machte dabei einen Vorschlag. Zum einen könnte es mehr Punkte für die Piloten beim Sprint geben, damit sich die Teams mehr committen und im Sprint eventuell mehr Risiko gehen können. Außerdem bringt er eine umgekehrte Startreihenfolge der Top-10 ins Spiel. Ob die Kommission da mitmachen wird?