Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Fahrer-Hammer nach Saisonende? Teamchef-Aussagen sorgen für Aufregung

Gibt es in der Formel 1 nach dem Saisonende einen Fahrer-Hammer? Denn die Aussagen eines Teamchefs sorgen derzeit für Aufregung.

© IMAGO/Beautiful Sports

Formel 1: Alle Fahrer der Saison 2023

Am 5. März 2023 startet die neue Formel-1-Saison. Wir stellen die alle Fahrer der neuen Saison vor.

Die Formel-1-Saison ist beendet! Bis die Piloten wieder erste Runden im neuen Auto drehen werden, wird es noch einige Monate dauern. Erst im Frühjahr 2024 starten die Teams mit den Vorbereitungen für die kommende Saison.

Während bei fast allen Formel-1-Teams die Fahrer-Paarung bereits feststeht, könnte es jetzt nach dem Saisonende zu einem Hammer kommen. Ein Pilot wartet nämlich weiterhin auf die Bestätigung seines Teams für 2024. Die Aussagen seines Teamchefs überraschen.

Formel 1: Fahrer-Hammer nach Saisonende?

Neben Sergio Perez und Lewis Hamilton bestimmte auch Logan Sargeant in der Formel 1 die Schlagzeilen. Allerdings weniger wegen positiver Leistungen. Nur einen einzigen Punkt konnte der Williams-Rookie in dieser Saison holen. Zeitweise gab es Gerüchte über einen möglichen Rauswurf des Amerikaners.


Auch interessant: Formel 1 verkündet wichtige Änderung! Verstappen, Hamilton und Co. schauen genau hin


Doch Sargeant beendete die Saison im Williams, zeigte sogar zum Ende der Saison eine Steigerung. Dennoch kam vom Rennstall noch keine Verkündung, dass der 22-Jährige auch 2024 an den Start gehen wird.

„Was auch immer passiert, Logan ist seit vielen, vielen Jahren in unserer Akademie. Er wird immer ein Teil unserer Akademie bleiben. Er ist immer noch ein hervorragend schneller Fahrer. Aber ich denke auch, dass wir mit ein wenig Abstand die letzten fünf Rennen ansehen und schauen, wie er sich verbessert hat. Dann glaube ich, dass man Anzeichen dafür erkennen kann, dass er das tut, was wir brauchen, um uns den Platz zu sichern“, sagte Williams-Teamchef Vowles nach dem Abu-Dhabi-GP über Sargeant.

Teamchef-Aussagen sorgen für Aufregung

Als der Teamchef befragt wurde, ob er bestätigen kann, dass Sargeant auch im kommenden Formel-1-Jahr für Williams fahren wird, antwortete Vowles: „Wir sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht in der Lage, dies zu bestätigen. Ich möchte ihm vor allem klarmachen, dass ich stolz auf die Schritte bin, die er gemacht hat.“


Mehr News für dich:


Wie Sargeant diese Aussagen wohl aufnehmen wird? Viel Hoffnung wird ihm das sicherlich nicht machen, dass sein eigener Teamchef die Vertragsverlängerung nicht bestätigt. Stattdessen muss der Youngster nun weiter bangen.