Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Wer lügt? Red Bull berichtet von Hamilton-Interesse – der kontert sofort

In der Formel 1 brauen sich mal wieder Lügenvorwürfe zusammen! Wollte Lewis Hamilton wirklich zu Red Bull?

In der Formel 1 heißt es Lewis Hamilton vs. Christian Horner.
u00a9 IMAGO/HochZwei/PanoramiC

Lewis Hamilton: das ist die Karriere des siebenfachen Weltmeisters

Sir Lewis Hamilton ist siebenfacher Formel-1-Weltmeister. Wir zeigen dir in diesem Video seine Karriere. Lewis Hamilton wurde am 7. Januar 1985 in Stevenage in England geboren.

Bitte was? Diese Meldung klingt so abstrus, dass sie selbst die größten Verschwörungstheoretiker der Formel 1 kaum glauben können. Wollte Lewis Hamilton zu Red Bull wechseln? Das berichtet nun RB-Teamchef Christian Horner.

Demnach habe es eine Kontaktaufnahme gegeben. Eine Aussage, die der Rekordweltmeister der Formel 1 (hier mehr erfahren) nicht lange so stehen lassen will. Er kontert direkt. Klar scheint aktuell nur: Einer der beiden sagt nicht die Wahrheit.

Formel 1: Mega-Zoff unvergessen

Wer das Jahr 2021 in der Königsklasse des Motorsports erlebt hat, der weiß um die Abneigung beider Seiten. Hamilton und Max Verstappen waren damals in einen der spannendsten Titelkämpfe aller Zeiten verwickelt – und beinahe wöchentlich krachte es.


Auch spannend: Fans reiben sich verwundert die Augen – Verstappen, Hamilton und Co. setzten in Abu Dhabi aus


Auch heute noch fühlt sich Hamilton um seinen Titel betrogen. Von Michael Masi, von Verstappen, von Red Bull – eigentlich von allen. Umso überraschender, dass Christian Horner nun sagt: Das Managment des Briten hätte sich beim ihm wegen einer Zusammenarbeit in der Formel 1 gemeldet!

Horner vs. Hamilton

Erst im Sommer verlängerte Hamilton bei Mercedes seinen Vertrag. Laut eines Berichts der „Daily Mail“ hätte aber auch alles anders kommen können. Demnach enthüllte Horner, dass Hamiltons Management beim Dosen-Rennstall angefragt habe.

„Sie haben sich ein paar Mal bei uns gemeldet. Zuletzt gab es Anfang des Jahres eine Anfrage, ob Interesse bestehen würde“, plaudert er aus. Ein Schock für die vielen Fans von Mercedes. Ihr Idol bei Red Bull? Und verrückterweise auch noch an der Seite von Max Verstappen? Eigentlich undenkbar.

Formel 1: Konter folgt direkt

Und so dauerte es natürlich nicht lang, ehe Hamilton das Thema aus seiner Sicht gerade rückte. „Ich verstehe wirklich nicht, was Christian damit meint“, sagte er. Seines Wissens nach habe keiner aus seinem Team diesen Kontakt aufgenommen.


Weitere Nachrichten für dich:


Man darf gespannt sein, wie es in dieser Posse weitergeht. Fakt ist: Einer von beiden sagt wohl nicht die Wahrheit. Übrigens: Auch bei Ferrari, dem aktuellen Mercedes-Konkurrenten in der Formel 1, soll Hamilton angeboten worden sein.