Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Statt Verstappen – Insider bringt IHN als Hamilton-Nachfolger ins Gespräch

Wer beerbt Lewis Hamilton bei Mercedes? Ein ehemaliger Teamchef aus der Formel 1 bringt einen neuen Kandidaten ins Spiel.

Formel 1: Jost Capito hat einen Nachfolger für Lewis Hamilton im Visier.
u00a9 IMAGO/Motorsport Images/Action Plus

Formel-1-Saison 2024: Das sind alle Boliden

Die Formel-1-Teams bringen auch in der Saison 2024 neue Boliden an den Start. Wir zeigen dir alle Autos der neuen Saison.

Die bisher ungeklärte Nachfolge von Lewis Hamilton bei Mercedes ist in der Formel 1 weiterhin eines der heißesten Themen. Zuletzt sorgten Gerüchte um einen spektakulären Wechsel von Max Verstappen für Aufsehen. Der Niederländer versucht all das herunterzuspielen.

+++ Paukenschlag bei Audi! Jetzt ist es offiziell +++

Dabei ist er wahrlich nicht der einzige Name, der bisher gefallen ist. Super-Talent Andrea Kimi Antonelli, Nico Hülkenberg oder gar Sebastian Vettel (hier mehr dazu erfahren) – sie alle galten schon als mögliche Kandidaten. Gegenüber „Sky“ äußert der ehemalige Williams-Teamchef Jost Capito nun eine weitere Variante.

Formel 1: Enge Freundschaft bei Mercedes?

Dass Teamkollegen in der Königsklasse des Motorsports nur selten die besten Freunde sind, das zeigt sich immer wieder. Schließlich hat jeder Fahrer erstmal eine ganz simple Aufgabe: besser zu sein als der Kollege im gleichen Auto. Nicht selten können teaminterne Reibereien zu Zwischenfällen auf der Strecke führen.

+++ Das Formel-1-Wochenende in Saudi-Arabien im Live-Ticker +++

In erster Linie will Mercedes sicherlich einen Fahrer, der mit George Russell gemeinsam wieder um die Weltmeisterschaft kämpfen kann. Hätte Russells guter Freund Alex Albon das Zeug dazu? Sein ehemaliger Boss glaubt: Ja!

Capito gibt Einschätzung ab

Darüber spricht Jost Capito, der Albon 2022 wieder einen Sitz in der Formel 1 verschaffte, in der neusten Ausgabe der „Sky“-Sendung „Hardenacke trifft…“, die der Sender rund um das F1-Wochenende in Saudi-Arabien erstmals ausstrahlte. Albon bei Mercedes – „Das ist sicher eine Möglichkeit“, erklärt Capito, der großes Vertrauen in den 27-Jährigen hat.

Alex Albon will endlich wieder zu einem Top-Team.
Alex Albon will endlich wieder zu einem Top-Team. Foto: IMAGO/NurPhoto

„Ich würde es ihm gönnen, in einem Top-Team zu sitzen. Er hat absolut das Talent dazu, Weltmeister zu werden“, ist sich der ehemalige Williams-Boss sicher. „Ich glaube, er würde sich gut mit George verstehen.“ Doch in der Konstellation Albon/Russell sieht Capito nicht nur Vorteile.

Formel 1: Gefahr bei Albon?

Der ehemalige Teamchef beschreibt, dass durch so eine Freundschaft auch Probleme für das Team entstehen können. „Ich weiß nicht, ob das für die Dynamik eines Teams immer so gut ist“, verrät er seine Zweifel. Hier käme es maßgeblich auch auf den Teamchef an, wie er mit beiden umgeht. Denn auf der Strecke, das ist klar, da bekämpft man auch seinen engsten Freund wie einen Rivalen.


Noch mehr Nachrichten kannst du hier lesen:


Wann die Entscheidung bei Mercedes fällt, ist bislang offen. Teamchef Toto Wolff will nichts überstürzen. Auch er weiß: Am Ende der Saison laufen in der Formel 1 die Hälfte aller Fahrerverträge aus. Es wird genügend Optionen geben.