Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Hammer-Comeback offiziell! Ex-Pilot steigt wieder ins Auto

Lange wurde spekuliert, jetzt ist es offiziell! Ein ehemaliger Formel-1-Fahrer steigt wieder ins Auto!

Formel 1
u00a9 IMAGO/ANP

Formel 1: Alle Fahrer der Saison 2023

Am 5. März 2023 startet die neue Formel-1-Saison. Wir stellen die alle Fahrer der neuen Saison vor.

Es wurde lange spekuliert und nun ist es offiziell! Nur wenige Rennen durfte er in der Formel 1 absolvieren, zeigte nicht die gewünschten Leistungen und musste sein Cockpit im Laufe des Jahres 2023 wieder räumen.

Nun sitzt Nyck de Vries wieder im Auto. Der ehemalige Formel-1-Pilot wird nach seinem Rausschmiss bei AlphaTauri im vergangenen Sommer in einer anderen Rennserie an den Start gehen.

Formel 1: Hammer-Comeback offiziell!

Der Niederländer, der nach seinem Rauswurf bei AlphaTauri lange ohne Cockpit für 2024 war, wird im kommenden Jahr für Toyota in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) starten. Nyck de Vries gehörte dort schon in der Saison 2022 als Ersatzfahrer zum Team. Für 2023 war geplant, dass er als Stammfahrer an den Start gehen sollte, doch er entschied sich für das Formel-1-Angebot von AlphaTauri.


Auch interessant: Formel 1: Ärger nach Las-Vegas-Fiasko – jetzt geht es der F1 an den Kragen


Nach nur wenigen Rennen war das Abenteuer in der Motorsport-Königsklasse auch schon wieder vorbei. Er wurde durch Daniel Ricciardo ersetzt. Nun fährt er ab 2024 in der Langstrecken-Weltmeisterschaft. „Ich freue mich sehr, zum Langstreckenrennsport zurückzukehren, insbesondere mit Toyota Gazoo Racing. Langstreckenrennen haben mir immer Spaß gemacht und es ist eine Disziplin mit unglaublicher Dynamik im Moment“, sagt De Vries.

Ab 2024 für Toyota

Und der Niederländer weiter: „Ich war eine Zeit lang in einer anderen Rolle im Team. Ich habe einige Jahre verbracht, hatte aber nie die Chance, Rennen zu fahren. Deshalb ist es großartig, dass es jetzt so weit ist, und ich möchte dem Team für die kontinuierliche Unterstützung und das Vertrauen in mich danken.“ Bei Toyota hat er den Platz von Jose Maria Lopez übernommen und wird an der Seite von Ex-Formel-1-Fahrer Kamui Kobayashi und Mike Conway mit der Startnummer 7 an den Start gehen.


Mehr News für dich:


Neben der Langstrecken-Weltmeisterschaft ist de Vries auch in der Formel E am Start. Dort fährt der Niederländer künftig für das Team von Mahindra.