Formel 1: Supertalent verpasst Cockpit! Jetzt überrascht er mit deutlichen Worten – „Ziemlich unfair“

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Beschreibung anzeigen

Eigentlich sind Oscar Piastri und Guanyu Zhou direkte Konkurrenten. In der Formel 2 kämpfen sie um den Titel, in der Formel 1 um ein Cockpit. Der Ausgang des ersten Kampfs ist noch offen, den zweiten hat Zhou gewonnen.

Dennoch stellt sich Formel 1-Nachwuchspilot Oscar Piastri jetzt vor seinen ärgsten Konkurrenten und stärkt ihm sogar den Rücken.

Formel 1: Piastri verteidigt ärgsten Konkurrenten

Nach dem Brasilien-GP machte es Alfa Romeo offiziell: Guanyu Zhou bekommt das letzte Cockpit in der Formel 1. Oscar Piastri muss sich mit dem Job als Ersatzfahrer bei Alpine zufrieden geben.

Antonio Giovinazzi, der für Zhou seinen Platz räumen muss, wütete danach im Netz. „Wenn Geld reagiert, ist der Sport rücksichtslos“, textete er bei Instagram und wettert damit gegen seinen Nachfolger. Zhou bringt eine Menge Sponsoren mit und hat als erster chinesische Formel 1-Fahrer großes Marketing-Potential.

----------------------------------------

Formel 1 | Fahrer und Teams 2022

  • Mercedes: Hamilton/Russell
  • Red Bull: Verstappen/Perez
  • McLaren: Norris/Ricciardo
  • Aston Martin: Vettel/Stroll
  • Alpine: Alonso/Ocon
  • Ferrari: Leclerc/Sainz
  • Alpha Tauri: Gasly/Tsunoda
  • Alfa Romeo: Bottas/ Zhou
  • Haas: Mazepin/Schumacher
  • Williams: Latifi/Albon

----------------------------------------

Seinem direkten Konkurrenten Piastri stört diese Kritik: „Offensichtlich hat er in den sozialen Medien viel negative Kritik einstecken müssen, und ich denke, das meiste davon ist ziemlich unfair, um ehrlich zu sein“, sagte in einer Medienrunde während des Katar-Wochenendes.

„Okay, wir alle wissen, dass er etwas finanzielle Unterstützung mitbringt, aber er fährt ja nicht schlecht. Er ist Zweiter in der Meisterschaft. Er hat genauso viele Siege wie ich. Er hat die Meisterschaft in der ersten Hälfte des Jahres angeführt. Er kommt ganz sicher nicht mit null Ergebnissen“, betont Piastri. Ziemlich reife Aussagen von einem 20-Jährigen!

---------------------------------

Mehr News zur Formel 1:

Formel 1: Hammer-Wechsel ins Vettel-Team! Aston Martin bedient sich bei Mercedes – Teamchef stinksauer

Formel 1: Red Bull frustriert über Abgang – „Finde es enttäuschend“

Formel 1: Sebastian Vettel und Mick Schumacher werden Teamkollegen! Dieses Rennen macht einen Fan-Traum wahr

---------------------------------

Bei noch sechs ausstehenden Rennen (3 in Saudi-Arabien, 3 in Abu Dhabi) führt Oscar Piastri die Formel 2 mit 178 Punkten an. Guanyu Zhou liegt mit 142 Zählern auf Platz zwei. Für Piastri wäre es nach dem Formel 3-Titel 2020, direkt der nächste große Erfolg.

Während Piastri im kommenden Jahr als Ersatzfahrer bei Alpine zum Einsatz kommt, erhält Zhou bei Alfa Romeo die Chance als Stammfahrer. Piastri ist allerdings Alpine-Youngster, somit ist sein Schritt eigentlich nur logisch. (fs)