Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Alonso-Hammer bei Red Bull? Verstappen warnt sein eigenes Team

Wechselt Alonso 2025 zu Red Bull und an die Seite von Verstappen? Der Formel-1-Weltmeister äußert nun seine Zweifel an der Personalie.

u00a9 IMAGO/Motorsport Images

Max Verstappen: Sein Weg zum Top-Star in der Formel 1

Red Bull-Pilot Max Verstappen ist der Shooting-Star der Formel 1. Der junge Niederländer ist in der Saison 2021 Titelkandidat und macht Lewis Hamilton das Leben schwer. Wie es dazu kam, zeigen wir dir hier im Video.

Bei Red Bull kehrt einfach keine Ruhe ein! Die Gerüchte um die Fahrer-Aufstellungen im kommenden Jahr nicht ab. Bleibt Max Verstappen bei Red Bull? Muss Sergio Perez zu gehen? Und wer würde in diesem Fall an die Seite des Formel-1-Weltmeisters wechseln.

Einer der Namen, die in den vergangenen Wochen immer wieder mit Red Bull in Verbindung gebracht wurden, ist Fernando Alonso. Der Formel-1-Altmeister soll ein heißer Kandidat auf die Perez-Nachfolge sein. Verstappen ist davon jedoch wenig überzeugt.

Formel 1: Verstappen zweifelt an Alonso-Verpflichtung

Alonso und Verstappen gemeinsam bei Red Bull? Es wäre wohl eines der stärksten Fahrer-Duos der Formel 1. Laut mehreren Medien soll sich der Erfolgs-Rennstall intensiv mit dem Spanier als neuen Fahrer beschäftigen. Sein Vertrag läuft nach der Saison aus – somit wäre der Weg für einen Wechsel zu Red Bull frei.

Verstappen stellt allerdings infrage, ob eine Verpflichtung von Alonso der richtige Schritt für Red Bull wäre. „Es ist mir egal, wer neben mir sitzt. Das habe ich auch dem Team gesagt. Ich glaube immer an mich und meiner Meinung, dass ich der Boss von allen bin“, sagte Verstappen gegenüber dem niederländischen Portal „De Limburger“.

++ Formel 1: Rückkehr nach Deutschland? Hockenheim-Chef lässt alle Fans aufhorchen ++

„Aber wenn Sie mich fragen, fände ich es seltsam, einen 42-jährigen Fahrer unter Vertrag zu nehmen. Red Bull hat seit jeher die Tradition, junge Fahrer selbst auszubilden. Die Verpflichtung von Sergio Perez war eine Abkehr von diesem Trend, mit der Verpflichtung eines 42-Jährigen würde man diesen Weg weiter gehen“, ergänzte der Niederländer.

„Schaue auf die Zukunft des Teams“

Harte Worte vom Formel-1-Weltmeister! Allerdings stellte Verstappen auch heraus, dass er keinerlei Probleme mit Alonso habe. Seine Aussagen würden sich nur auf die allgemeine Team-Strategie von Red Bull beziehen. „Ich komme mit Fernando klar, aber ich schaue auch auf die Zukunft des Teams. Letztlich liegt es an ihnen, zu bestimmen, wer wo fährt“, so Verstappen.


Weitere News:


Es scheint, als wäre der Niederländer von Alonso als möglichen Perez-Nachfolger nicht allzu angetan. Letztlich dürfte eine Entscheidung über die Zukunft von Verstappen, Perez und Alonso aber wohl eher gegen Ende der Saison fallen.