Veröffentlicht inSportmix

Formel 1: Team verkündet Fahrer-Entscheidung – ER setzt sich ins Cockpit

Zuletzt bekamen erneut junge Piloten die Chance, sich bei den Formel-1-Teams zu beweisen. Unter anderem auch eine spannende Personalie.

u00a9 IMAGO/USA TODAY Network

Formel 1: Alle Fahrer der Saison 2023

Am 5. März 2023 startet die neue Formel-1-Saison. Wir stellen die alle Fahrer der neuen Saison vor.

Nach dem Großen Preis in Katar befinden sich die Teams derzeit bei den Tests in Barcelona, ehe der Formel-1-Tross in der kommenden Woche in den USA zu Gast sein wird. Bei den Testfahrten in Spanien bekommen viele junge Fahrer die Möglichkeit, sich in einem F1-Auto zu beweisen.

Für McLaren fuhr unter anderem Pato O’Ward. Der Mexikaner wird neben den Fahrten in Barcelona auch bei dem Formel-1-Training in Abu Dhabi die Chance bekommen, weiter auf sich aufmerksam machen.

Formel 1: O’Ward testet in Barcelona

Es ist bereits das zweite Mal, dass O’Ward in einem McLaren-Auto fährt. Im vergangenen Jahr zeigte er bei seiner Teilnahme am ersten freien Training für den Großen Preis von Abu Dhabi , wo er 22 Runden auf dem Yas Marina Circuit fuhr, was er kann.

Nun testet er also in Barcelona und kann so weitere Erfahrungen in einem F1-Auto sammeln. Mit dem McLaren hat er nach dem Red Bull derzeit wohl auch das zweitstärkste Auto im Feld. Dementsprechend glücklich zeigte sich der Mexikaner.

++ Formel 1: Hamilton abgestraft! Katar-Unfall hat für ihn bittere Folgen ++

„Es war ein toller Tag. Sie können sich vorstellen, wie breit mein Lächeln ist“, schrieb O’Ward auf X( ehemals Twitter). „Ich kann es kaum erwarten, dass ich in Abu Dhabi wieder dieses Gefühl bekommen darf“, ergänzte der 24-Jährige.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter / X, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Viertes Jahr in der Indy-Car-Serie

O’Ward wurde Vierter in der IndyCar-Meisterschaft 2023. Es war die vierte Saison, in der er mit McLaren in der Rennserie antrat, und die zweite, in der er nicht gewinnen konnte. Er erreichte jedoch sieben Podestplätze, neun Top-5- und 14 Top-10-Platzierungen aus 17 Läufen. Eine unglaublich starke Statistik.


Mehr News:


Neben Alex Rossi und David Malukas wird der Mexikaner bei McLaren bleiben und erneut auf den Titel schielen. Bei einer weiteren erfolgreichen Saison ist es durchaus möglich, dass er bei McLaren künftig auch einen Posten als fester Ersatzfahrer in der Formel 1 anstreben kann.