Formel 1: Deutliche Warnung! FIA droht mit Disqualifikation

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Formel 1: Das sind alle Fahrer Teams der Saison 2021

Die Formel 1 Saison 2021 steht in den Startlöchern. Mick Schumacher, Sohn der deutschen Formel 1-Legende Michael Schumacher, gibt sein Debüt. Doch welche Piloten gehen außerdem an den Start? Wir stellen Dir alle Fahrer und Teams vor.

Beschreibung anzeigen

Schluss mit lustig in der Formel 1!

Die FIA will nach dem Vorfall vom Großbritannien-GP jetzt zu härteren Bandagen greifen. Den Formel 1-Teams droht im schlimmsten Fall sogar eine Disqualifikation.

Formel 1-Teams droht Strafe, wenn sie DAS machen

Auch fast eine Woche nach dem Großbritannien-GP sorgt der Crash zwischen den WM-Favoriten Lewis Hamilton und Max Verstappen für zahlreiche Diskussionen. Die FIA, der Dachverband der Motorsports, zieht jetzt Konsequenzen.

Was war passiert? Hamilton hatte Verstappen in der ersten Runde am Hinterreifen getroffen, der Holländer verlor die Kontrolle und raste in den Reifenstapel. Zwischen Red Bull und Mercedes entbrannte ein heftiger Streit.

--------------------------------------------

Der Formel 1-Rennkalender 2021

  • 28. März – Bahrain (Sakhir) - Sieger: Lewis Hamilton
  • 18. April – Italien (Imola)* - Sieger: Max Verstappen
  • 02. Mai – Portimao (Portugal) - Sieger: Lewis Hamilton
  • 09. Mai – Spanien (Barcelona)* - Sieger: Lewis Hamilton
  • 23. Mai – Monaco - Sieger: Max Verstappen
  • 06. Juni – Aserbaidschan (Baku) - Sieger: Sergio Perez
  • 20.Juni – Frankreich (Le Castellet) - Sieger: Max Verstappen
  • 27. Juni – Steiermark (Spielberg) - Sieger: Max Verstappen
  • 04. Juli – Österreich (Spielberg) - Sieger: Max Verstappen
  • 18. Juli – Großbritannien (Silverstone) - Sieger: Lewis Hamilton
  • 01. August – Ungarn (Budapest)
  • 29. August – Belgien (Spa)
  • 05. September – Niederlande (Zandvoort)
  • 12. September – Italien (Monza)*
  • 26. September – Russland (Sotschi)
  • 03. Oktober – Türkei (Istanbul)
  • 10. Oktober – Japan (Suzuka)
  • 24. Oktober – USA (Austin)
  • 31. Oktober – Mexiko (Mexiko-Stadt)
  • 07. November – Brasilien (Sao Paulo)*
  • 21. November – Australien (Melbourne) - abgesagt
  • 05. Dezember – Saudi Arabien (Dschidda)
  • 12. Dezember – Abu Dhabi

*Rennen werden auch bei RTL übertragen

--------------------------------------------

Direkt nach dem Vorfall funkte erst Mercedes-Boss Toto Wolff die Renn-Kommissäre an, dann meldete sich auch Red-Bull-Teamchef Christian Horner zu Wort. Beide versuchten die Entscheidung zu ihren Gunsten zu beeinflussen.

Ursprünglich hatte Rennleiter Michael Masi kein Problem damit, dass sich die Teams in einer Rennunterbrechung bei den Stewards vorstellig werden, doch das hat sich jetzt geändert.

Formel 1: Rennleiter Masi reicht's

Masi warnt die Teamchefs jetzt. Ein unangemeldeter Besuch bei den Rennkommissären sei nicht mehr gestattet, lediglich wenn man die Erlaubnis erhalte oder vorgeladen werde. Ansonsten droht den Teams eine Strafe.

-------------------------------

Top-News aus der Formel 1:

Formel 1: Teamchef mit großer Ankündigung! DAS könnte für Ärger sorgen

Formel 1: Schwere Vorwürfe gegen Mercedes-Boss Toto Wolff – „Braucht nicht mehr anrufen“

Formel 1: Verstappen von Hamilton bitter enttäuscht – „Respektlos“

---------------------------------

Die Zuwiderhandlung wäre Verstoß gegen Artikel 12.2.1.i des Internationalen Sportkodex der FIA zählen. Dabei geht es um die „Nichtbeachtung der Anweisungen der zuständigen Offiziellen für den sicheren und ordnungsgemäßen Ablauf der Veranstaltung“.

Laut „Motorsport-total.com“ kann ein solcher Verstoß mit einer Verwarnung bis hin zu einer Disqualifikation geahndet werden.