DAZN lässt die Bombe platzen! ER wird Experte beim Streamingdienst

Sky, DAZN, Amazon und Co.: Hier kannst du die Bundesliga, CL und EM schauen

Sky, DAZN, Amazon und Co.: Hier kannst du die Bundesliga, CL und EM schauen

Wo läuft was? Die Verteilung der Fußball-Übertragungsrechte kann etwas verwirrend sein. Wir verschaffen euch einen Überblick.

Beschreibung anzeigen

Die neue Champions-League-Saison startet schon bald – und pünktlich zu Beginn zaubert DAZN eine Experten-Überraschung aus dem Hut.

Für die Partien der Königsklasse kündigte DAZN einen echten Hammer an.

DAZN lässt die Bombe platzen!

Auf einer digitalen Veranstaltung gaben Moderator Alex Schlüter und DAZN-Chef in Deutschland Thomas De Buhr Einblicke in die spannende Zukunft des Sportstreamings.

-----------

Das ist DAZN:

  • Streaming-Anbieter für Livesport
  • Seit 2016 in Deutschland empfangbar
  • Für den deutschsprachigen Raum hält DAZN unter anderem Übertragungsrechte an der Bundesliga, der Champions League oder auch der National Football League (NFL)
  • Ab der Saison 2021/2022 werden alle Freitags- und Sonntagsspiele der Bundesliga exklusiv live übertragen
  • Zudem läuft ein Großteil der Champions League in Deutschland exklusiv bei Sky.

------------

Mit dabei wird dann auch Ralf Rangnick als neuer Experte fungieren. Den 63-Jährigen kennt man aus unterschiedlichen Funktionen im Fußballgeschäft und jetzt kommt eine neue Position dazu.

„Ich hatte schon recht früh als Jugendtrainer Spaß gehabt, Inhalte zu vermitteln und für mich knüpft jetzt diese Arbeite als Experte bei DAZN an das alles ran. Dazu kommen zudem 25 Jahre Erfahrung im Profifußball und ich freue mich sehr darauf, das alles an das Publikum weiterzugeben“, erklärt Rangnick.

Ralf Rangnick wird Experte bei DAZN

Rangnick war in der Bundesliga vor allem für seine Engagements beim FC Schalke 04, der TSG Hoffenheim, Hannover 96, beim VfB Stuttgart und bei RB Leipzig bekannt.

-----------------------------------------------

Weitere Sport-TV-News:

----------------------------------------------

Im Juli gab Rangnick bekannt, dass er sich mit einer eigenen Beraterfirma selbstständig gemacht hat. In dieser Position übernahm er auch den Posten als Leiter Sport und Entwicklung bei Lokomotive Moskau an. (oa)