Horror bei Sporting Lissabon! Maskierte stürmen Trainingsgelände - Spieler und Verantwortliche verletzt

Wurde bei dem Angriff am Kopf verletzt - der ehemalige Wolfsburger Stürmer Bas Dost.
Wurde bei dem Angriff am Kopf verletzt - der ehemalige Wolfsburger Stürmer Bas Dost.
Foto: Getty Images
  • Das Trainingsgelände von Sporting Lissabon ist am Dienstag von 50 Maskierten gestürmt worden
  • Mehrere Spieler und Trainer wurden dabei verletzt

Lissabon. Etwa 50 maskierte Personen haben am Dienstag das Trainingsgelände und die Umkleidekabine des portugiesischen Fußball-Erstligisten Sporting Lissabon gestürmt.

------------------------------------

• Mehr Fußball-Themen:

Großklubs FC Schalke 04 und Borussia Dortmund spielen beim DFB fast keine Rolle mehr

Löws Götze-Verzicht ist hart, aber nachvollziehbar

• Top-News des Tages:

O2, Eplus, AldiTalk: Telefónica erklärt Störung für beendet

„Es gibt ja zum Glück noch Edeka“: Aldi-Kundin schockiert, als Kassiererin diesen Wunsch äußert

-------------------------------------

Wie mehrere lokale Medien übereinstimmend berichten, waren die Angreifer mit Stöcken und Gürteln bewaffnet. Bei dem Angriff durch die Ultra-Gruppierung seien demnach mehrere Spieler und Trainer verletzt worden. Der frühere Wolfsburger Stürmer Bas Dost erlitt eine blutende Kopfverletzung.

Sporting Lissabon verurteilt die Randalierer

Der 22-malige portugiesische Meister verurteilte die Angriffe aufs Schärfste: "Wir werden Vandalismus und Aggressionen gegenüber Sportlern, Trainern und Mitarbeitern des Klubs in keiner Weise tolerieren", erklärte der Verein in einer Mitteilung. "Das ist nicht Sporting, und das kann nicht Sporting sein."

Sporting hatte die Qualifikation für die Champions-League durch eine 1:2-Niederlage bei Maritimo Funchal am letzten Spieltag verpasst und beendete die Saison hinter Meister FC Porto und Stadtrivale Benfica auf Platz drei. Am Sonntag spielt die Mannschaft von Trainer Jorge Jesus im Pokalfinale gegen CD Aves. (sid)

 
 

EURE FAVORITEN