Ex-Schalker Benedikt Höwedes trifft für Juventus Turin - „Ein herausragendes Gefühl“

Benedikt Höwedes.
Benedikt Höwedes.
Foto: firo

Turin. Bei der Torpremiere des deutschen Weltmeisters Benedikt Höwedes ist Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin seinem siebten Serie-A-Titel in Folge ein großes Stück nähergekommen.

Beim 3:0 (1:0)-Heimsieg über Sampdoria Genua stand der von Schalke 04 ausgeliehene Höwedes am Sonntagabend in seinem zweiten Liga-Einsatz für Juve erstmals in der Startelf und traf zum 2:0.

------------------------------------

• Mehr königsblaue News:

FC Schalke 04: Goretzka trifft Kovac - „Das wird ein schönes Vorstellungsgespräch...“

FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund: Naldo trifft zum siebten Mal - und hat ein großes Ziel

• Top-News des Tages:

Grauenhafte Tat! Bochumer (52) wird Schraubenzieher ins Auge gerammt, als er einen Einbrecher stellt - Lebensgefahr

Polizei verhindert Straßenschlacht in Duisburg-Hamborn – Kioskbesitzerin verrät: „Es wird jeden Tag schlimmer“

-------------------------------------

„Es ist ein herausragendes Gefühl, mich nach fünf Monaten ohne ein Spiel mit einem Tor zurückzumelden. Noch besser wird das dadurch, dass es so ein wichtiges Match war", meinte Höwedes.

Da Sami Khedira das 3:0 erzielte, war es das erste Mal seit 1993, dass zwei Deutsche für Juventus trafen - damals hieß das Duo Jürgen Kohler und Andreas Möller.

Was wird aus Höwedes im Sommer?

Höwedes ist von Schalke nur ausgeliehen an Juventus. Noch steht nicht fest, was aus ihm im Sommer wird. Möglicherweise kehrt er erstmal zum FC Schalke 04 zurück.

+++ Hier alle Derby-Highlights! So lief die Partie zwischen Schalke und BVB +++

Da zuvor Verfolger SSC Neapel beim AC Mailand nicht über ein 0:0 hinausgekommen war, vergrößerte Juventus seinen Vorsprung an der Tabellenspitze bei noch sechs ausstehenden Spielen auf sechs Punkte. Vier Tage nach dem dramatischen Aus in der Champions League gegen Real Madrid bleibt die Alte Dame in der Heimat auf Kurs.

Hinter dem Spitzenduo liegen Champions-League-Halbfinalist AS Rom und Lokalrivale Lazio nach dem 0:0 im Derby am Sonntagabend punktgleich auf den Rängen drei und vier. Lazios Stefan Radu (80.) sah die Gelb-Rote Karte.

Khedira übertrifft seine persönliche Bestmarke

Gegen Genua hatte der frühere Bundesliga-Stürmer Mario Manzukic (45.) für Juve zur Führung getroffen. Nach dem zweiten Treffer durch Verteidiger Höwedes (60.) machte Weltmeister-Kollege Khedira (75.) mit seinem achtem Saisontor alles klar.

Khedira überbot damit seine persönliche Saisonbestmarke aus der Saison 2008/09, als er für den VfB Stuttgart in der Bundesliga siebenmal getroffen hatte. (sid)

 

EURE FAVORITEN