Schalke 04: Schon wieder! DIESES Problem kriegt S04 einfach nicht in den Griff

Schalke 04: Schon wieder! DIESES Problem will S04 einfach nicht in den Griff kriegen.
Schalke 04: Schon wieder! DIESES Problem will S04 einfach nicht in den Griff kriegen.
Foto: Imago Images

Der FC Schalke 04 verliert das vorletzte Heimspiel in dieser Saison. In der Nachholpartie gegen Hertha BSC gab es ein 1:2.

Gegen den Klub aus der Hauptstadt passierte ES schon wieder. Es ist vielleicht das größte Problem in dieser Saison, das keiner der fünf Trainer bei Schalke 04 in dieser Saison in den Griff bekommen hat. Auch Dimitrios Grammozis nicht.

Schalke 04: Schon wieder! Auch Grammozis kriegt DIESES Problem nicht in den Griff

19. Minute. Berlins Marvin Plattenhardt legt sich den Ball auf halblinker Position zurecht. Es steht 1:0 für Schalke 04. Timo Becker hatte zuvor den Berliner Außenspieler Radonjic gehalten. Freistoß für die Hertha.

--------------------

FC Schalke 04 – Hertha BSC 1:2

Tore: 1:0 Harit (6.), 1:1 Boyata (19.), 1:2 Ngankam (73.)

--------------------

Plattenhardt läuft an, bringt den Ball mit links in den Strafraum und findet am zweiten Pfosten Innenverteidiger Dedryck Boyata. Der Belgier kommt Mutterseelenallein zum Kopfball und wuchtet den Ball zum Ausgleich und seinem ersten Saisontor über die Linie. 1:1.

Mal wieder hat bei Schalke nach einem Standard die Zuteilung nicht gepasst. Es ist vielleicht das größte Problem der Königsblauen.

Von 82 Gegentoren in dieser Bundesligasaison ist der Treffer von Boyata bereits der 31.(!) nach einer Standardsituation, den Schalke in dieser Saison kassiert. Das ist Negativ-Rekord. Bislang hielten Nürnberg (2004/05) und Hoffenheim (2013/2014) diesen.

------------------------------------

Mehr aktuelle Schalke-News:

FC Schalke 04: Fliegt Dimitrios Grammozis doch noch? Berichte sorgen für Mega-Wirbel

Fans des FC Schalke 04 werden kreidebleich – hat der S04 etwa diese Chance vertan?

FC Schalke 04: Fans starten spektakuläre Aktion – Fanclub in Togo freut sich

------------------------------------

Erst am vergangenen Wochenende bei der 2:4-Niederlage gegen Hoffenheim kassierte Königsblau drei Treffer nach einer Standardsituation.

Der 2:1-Siegtreffer in der 73. Minute fiel dann anders: Radonjic findet in der Mitte Ngankam und der Joker trifft aus acht Metern leicht abgefälscht ins linke Eck.