Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Wechsel bringt einfach keine Besserung – gelingt Ex-Juwel doch noch der Durchbruch?

Derzeit liegt die Karriere eines weiteren ehemaligen Talents vom FC Schalke 04 in Trümmern. Schafft er sie zu retten? Mehr erfährst du hier!

u00a9 IMAGO / Poolfoto

Schalke 04: Die größten Juwele der Knappenschmiede

Schalke 04: Die größten Juwele der Knappenschmiede

Die Knappenschmiede des FC Schalke 04 hat in der Vergangenheit einige große Spieler hervorgebracht. Viele von ihnen gingen ihren eigenen Weg und wurden im Laufe der Zeit zu Weltstars. Manuel Neuer oder Leroy Sane sind da nur zwei Beispiele von vielen.

Andere können so eine Karriere allerdings nicht hinlegen. etwa Matthew Hoppe. Der Hoffnungsträger und Publikumsliebling in der Abstiegssaison der Königsblauen erlebt derzeit einen freien Fall in seiner Profilaufbahn.

FC Schalke 04: Ex-Juwel am Boden

Nach seinem vielversprechenden Start auf Schalke ist Matthew Hoppe nun endgültig am Scheideweg seiner Karriere angekommen. Nach 61 Spielen für diverse Mannschaften der Königsblauen und zwölf Toren sowie drei Torvorlagen läuft es nun gar nicht mehr für den Amerikaner. Nach seinem Wechsel ins Ausland absolvierte Hoppe lediglich sieben Spiele in Spanien, in denen ihm nur eine Torvorlage gelang. Nun, zwei Jahre nach seinem Abschied aus Deutschland, ist der 21-Jährige in der zweiten englischen Liga angekommen.

Auf der Insel steht der Ex-Schalker nun für den FC Middlesbrough unter Vertrag. Wirklich viel Spielzeit erhält er dort allerdings nicht. Für die erste Mannschaft des englischen Zweitligisten stand Hoppe bislang lediglich 35 Minuten auf dem Platz. Für die U21 in der Premier League 2 immerhin schon über 300 Minuten. In der Jugendmannschaft von Middlesbrough gelangen dem Amerikaner bislang drei Tore. Den Wechsel dürfte er sich allerdings wohl trotzdem anders vorgestellt haben.

FC Schalke 04:  Hoppe – die Definition des amerikanischen Albtraums  

Matthew Hoppe galt lange als das nächste große Talent aus der Knappenschmiede. Nachdem er 2019 aus der Barca Academy in den USA zur U19 der Schalker kam, wurde er gleich ein Jahr später in die U23 befördert. Sechs Monate später gelang ihm dann der Sprung in den Profi-Kader der Königsblauen. Viele S04-Fans werden sich auch mit besten Erinnerungen an den 09. Januar 2021 zurückerinnern können. An diesem 15. Spieltag hätte Schalke mit einer Niederlage den Negativrekord von Tasmania Berlin mit 31 sieglosen Partien in Serie einstellen können.


Mehr News zum FC Schalke 04: Klub-Legende rechnet mit Verlierer-Truppe ab – „Sorgen für das größte Problem“


Matthew Hoppe hatte allerdings etwas dagegen und verhinderte mit einem Dreierpack fast im Alleingang den nächsten Tiefpunkt in der Vereinsgeschichte der Schalker. Von da an galt Hoppe als die große Hoffnung der Schalker, den Abstieg doch noch zu verhindern. Sechs Tore und eine Vorlage reichten allerdings nicht aus, um S04 vor dem Gang ins Unterhaus zu bewahren.


Mehr News zum FC Schalke 04: Ex-Star vor dem Aus – S04 schaut ganz genau hin


Im folgenden Sommer ging es für Hoppe dann weiter nach Spanien zu RCD Mallorca, bevor er sich im letzten Transferfenster dem FC Middlesbrough anschloss. Eine Karriere, die bislang entgegen den Vorstellungen des amerikanischen Traums verläuft. Ob er diesen wieder aufleben kann?