Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Polizei schießt scharf gegen Königsblau – „Sind das alles nur hehre Worte?“

Der Streit zwischen der Polizei und dem FC Schalke 04 droht zu eskalieren. Die Polizei-Gewerkschaft erhebt nun schwere Vorwürfe gegen S04.

u00a9 IMAGO/Pakusch

FC Schalke 04: Das waren die erfolgreichsten Trainer der letzten 50 Jahre

Die Fans von Schalke 04 durften in der Vereinsgeschichte einige erfolgreiche Trainer erleben. Wir stellen Dir die fünf erfolgreichsten Trainer der letzten 50 Jahre vor, die mindestens ein Jahr im Amt waren.

Schon seit vielen Monaten herrscht zwischen dem FC Schalke und der Polizei ein gewisser Konflikt. Was mit dem Choreo-Verbot in der Veltins Arena anfing, zieht nach der öffentlichen Fahndung der Polizei gegen Chaoten von S04 und Eintracht Frankfurt immer größere Kreise.

Nach einer Massen-Schlägerei zwischen Fans vom FC Schalke 04 und Eintracht Frankfurt im vergangenen Mai hatte die Polizei eine XXL-Fahndung gestartet. Die aktive Fanszene des S04 reagierte im Spiel gegen Düsseldorf (1:1) mit diversen Transparenten. Jetzt schießt die Gewerkschaft der Polizei heftig gegen Königsblau.

FC Schalke 04: „Transparente in übler Gossensprache“

„Hey, FC Schalke 04… Prima, dass Du Dich mit #stehtauf engagierst – und auch, dass Du die Initiative „Wer hetzt, verliert“ unterstützt! Super, dass Du jede Form von Diskriminierung ablehnst und dass Du entschlossen gegen Hass + Hetze vorgehen willst! Nur, dann mach es doch auch. Oder sind das alles nur hehre Worte?“, beginnt die GdP NRW ihr Statement an den Verein.

Hintergrund dieses Schreibens waren diverse Spruchbänder, die die S04-Fanszene präsentierten und die sich klar gegen die Polizei richteten. „Jeder Schalker weiß genau: Der größte Stadionschläger ist die ungebildete Bullensau“, hieß es unter anderem. Das möchte sich die Polizei-Gewerkschaft nicht bieten lassen. Daher folgte am Mittwoch (08. Mai) nun ein Schreiben an die Klubführung.

++ FC Schalke 04: Aufruhr um Transfer-Flirt! Will er sich zu S04 streiken? ++

„Beim Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf am 31. Spieltag jedenfalls wurden in Deinem Stadion Transparente hochgehalten, die unsere Kolleginnen und Kollegen in übler Gossensprache verunglimpfen. Rechtsstaatliches Handeln wird in Abrede gestellt, dafür werden Gewalttätigkeit und Dummheit unterstellt. Und von wegen #stehtauf: Dein Ordnungsdienst ist nicht eingeschritten“, schreibt die GdP.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Polizei-Gewerkschaft mit klarer Forderung an S04

„‚Ungebildete Bullensau‘ – müssen sich unsere Kolleginnen und Kollegen in Deinem Stadion wirklich so beleidigen lassen? Zur Erinnerung, das sind die Frauen und Männer, die bei Dir Heimspiel für Heimspiel für Sicherheit sorgen und sich dafür die Wochenenden um die Ohren schlagen“, schreibt die Polizei weiter an den S04.


Weitere News:


„Mensch, Schalke… Wir als GdP NRW finden: Du solltest Dich als Verein erklären. Unser Landesvorstand wird auf Dich zukommen“, heißt es abschließend. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen Königsblau. Ob und wie der Pottklub nun reagieren wird, ist noch unklar. Dass Schalke dies so stehen lassen wird, ist jedoch wohl eher unwahrscheinlich. Die Situation spitzt sich immer weiter zu.