Veröffentlicht inS04

Schalke: Ex-Profi Pander kann es nicht glauben „Hätte mir das jemand gesagt, hätte ich alles verloren“

Für Christian Pander wird es in der kommenden Saison sehr emotional, wenn der FC Schalke 04 in der 2. Bundesliga spielt.

u00a9 imago (Montage)

Sportdirektor und Schalke-Legende: Das ist Marc Wilmots

Marc Wilmots ist eine echte Schalker Legende. Wir stellen dir die Karriere des auf Schalke beliebten Belgiers vor.

Er kennt den FC Schalke 04 bestens, spielte jahrelang für die Königsblauen und hätte vermutlich eine noch größere Karriere hingelegt: Christian Pander. Der Ex-Profi verfolgt den Revierklub auch noch heute und fieberte beim Abstiegskampf der vergangenen Saison mit.

Für seinen ehemaligen Verein steht mittlerweile der nächste Umbruch an. Damit der FC Schalke 04 wieder in die Erfolgsspur findet, gibt es von Pander einige Tipps und Hinweise an die Verantwortlichen des S04. Außerdem freut er sich im DER-WESTEN-Gespräch vor allem auf zwei Spiele in der kommenden Spielzeit.

FC Schalke 04: Pander-Ratschlag an S04-Bosse

Gerade so hat der FC Schalke 04 den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga geschafft. Eine Zeit lang sah es nicht so aus, als würden die Königsblauen die Katastrophe verhindern können. Doch kurz vor Schluss gab es Grund zum Jubeln. Auch für Ex-Profi Christian Pander.


Auch interessant: Beim FC Schalke 04 ein Publikumsliebling: Jetzt steht ein Ex-Profi vor einer ungewissen Zukunft


Der ehemalige Nationalspieler weiß auch, wie groß die Herausforderung jetzt im Sommer sein wird, wenn der nächste Umbruch stattfindet. „Wenn man den Verein kennt, weiß man, dass er immer maximalen Erfolg will. Dass die Fans erstligareif sind, dürfte jedem klar sein, so wie sie die Mannschaft immer supportet haben. Umbrüche im Team sind immer schwierig. Bei solchen Prozessen ist es wichtig, den Verein erstmal in ruhiges Fahrwasser zu bringen – so gut es geht“, erklärt Pander gegenüber DER WESTEN.

Dabei zählt es laut dem mittlerweile 40-Jährigen, Ruhe reinzubringen. „Damit sollte man dann ein solides Gerüst haben, um den Angriff auch auf die erste Liga und die Aufstiegsplätze zu starten. Was ich immer wieder sage: Fußball ist halt verrückt. Da ist nicht immer 2+2 gleich 4. Du kannst die beste Mannschaft haben und am Ende steigst du ab oder du hast ne mittelmäßige Mannschaft und dann spielst du plötzlich oben mit“, so Pander weiter.

Große Freude auf Duell Münster – Schalke

Bevor Pander beim FC Schalke 04 zum Profi-Fußballer wurde, spielte er lange für Preußen Münster. Dort ist er mittlerweile auch Vorstandsmitglied. Die Münsteraner sind nach einer überragenden Drittliga-Saison in die 2. Bundesliga aufgestiegen. Das heißt, dass es zum NRW-Duell gegen den S04 kommt.

„Ich freue mich natürlich wahnsinnig auf diese beiden Spiele. Hätte mir jemand das vor zwei bis drei Jahren gesagt, dass das mal irgendwann passiert, dass die beiden Vereine in einer Liga spielen, da hätte ich wahrscheinlich alles verloren“, zeigt sich Pander gegenüber dieser Redaktion glücklich.


Mehr Nachrichten für dich:


Er weiß aber auch, dass es daran liege, dass auf Schalke „in den vergangenen Jahren nicht viel gut gelaufen ist und bei Preußen Münster natürlich andersrum. Ich freue mich darauf, weil das auf jeden Fall zwei schöne Spiele werden und für mich auf jeden Fall wieder ein Grund, in die Veltins-Arena zu gehen.“