Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Ouedraogo vor Abschied? Diese Aussagen lassen aufhorchen

Bahnt sich beim FC Schalke 04 ein Abschied an? Assan Ouedraogo ist heiß begehert. Jetzt sorgen Hechelmann-Aussagen für Aufregung.

FC Schalke 04
u00a9 IMAGO/Treese

Schalke 04: Die größten Juwele der Knappenschmiede

In der Jugendakademie von Schalke 04 spielen jedes Jahr aufstrebende Talente. Wir zeigen Dir die besten Spieler, die die Knappenschmiede seit 1999 hervorgebracht hat.

Er ist aktuell wohl das größte Talent beim FC Schalke 04 und begeistert die königsblauen Anhänger: Assan Ouedraogo. Es war nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Top-Klubs anfangen, sich mit dem Youngster zu beschäftigen.

AC Mailand, FC Bayern, RB Leipzig, FC Liverpool, FC Everton und Brighton & Hove Albion sollen aktuell großes Interesse an Ouedraogo haben. Die Fans des FC Schalke 04 sind jetzt schon in großer Sorge. Verlässt das Juwel bald den Verein? Nun hat Sportdirektor Andre Hechelmann gegenüber der „WAZ“ Stellung bezogen.

FC Schalke 04: Ouedraogo vor Abschied?

Die Euphorie aus dem Sommer ist beim FC Schalke 04 aufgrund des schwachen Saisonstarts ein wenig verflogen, dennoch ist die Hoffnung bei Assan Ouedraogo groß, dass er eines Tages mal zu einem absoluten Top-Star werden kann. Im schwachen Schalker Kader ist der U17-Europameister ein Lichtblick.


Auch interessant: FC Schalke 04: Duell um die Chaos-Krone – Karlsruhe macht S04 vor Duell mächtig Konkurrenz


Aber auch Abseits des Platzes gibt es große Aufregung um Ouedraogo. Mit 17 Jahren weckt der Mittelfeldspieler schon Begehrlichkeiten. Die oben genannten Teams sollen großes Interesse am Juwel haben. Laut „Sky“ wollte AC Mailand ihn bereits im Sommer verpflichten. Der italienische Top-Klub soll entweder im kommenden Winter oder im Sommer 2024 den nächsten Versuch planen, um ihn dann nach Italien zu lotsen.

Ein Abgang wäre für die Königsblauen mehr als nur bitter. Mit Ouedraogo wird fest für die Zukunft geplant, er besitzt einen Vertrag bis 2027 – allerdings wohl mit Ausstiegsklausel. Doch gibt es bereits erste Angebote oder Gespräche mit den Top-Vereinen?

Hechelmann-Aussagen lassen aufhorchen

Andre Hechelmann hat jetzt Stellung zu den Gerüchten rund um das Ausnahmetalent des FC Schalke 04 bezogen. Auf eine Nachfrage der „WAZ„, ob es konkrete Gespräche über einen neuen Vertrag anberaumt seien, erwidert der Sportchef: „Nein“ und fügt über mögliche Angebote anderer Klubs hinzu: „Uns liegen derzeit keine konkreten Anfragen für Assan Ouedraogo vor.“


Mehr News für dich:


Aussagen, die bei den Anhängern des Revierklubs sicherlich positiv aufgenommen werden – allerdings wohl nur vorerst. Mit guten Leistungen wird Ouedraogo weiter auf sich aufmerksam machen. Dann ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis ein Top-Klub ernst macht. Wann wird das dann wohl der Fall sein?