Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Wegen Thomas Reis – HIER wird es keine Verstärkung geben

Der FC Schalke 04 will auf dem Transfermarkt nachlegen. Derzeit laufen die Planungen heiß. Doch eine Position wird nicht verbessert.

© IMAGO / Sven Simon

FC Schalke 04: Das waren die erfolgreichsten Trainer der letzten 50 Jahre

Die Fans von Schalke 04 durften in der Vereinsgeschichte einige erfolgreiche Trainer erleben. Wir stellen Dir die fünf erfolgreichsten Trainer der letzten 50 Jahre vor, die mindestens ein Jahr im Amt waren.

Wer kommt, wer geht? Kaum eine Frage interessiert die Fans des FC Schalke 04 in der spielfreien Phase mehr. Während die Fußballwelt nach Katar blickt und die Spieler der Knappen im Urlaub verweilen, laufen die Planungen bei der sportlichen Führung auf Hochtouren.

Nach dem überraschenden Rücktritt von Rouven Schröder hält Sport-Vorstand Peter Knäbel die Zügel in der Hand. Dass er auf dem Transfermarkt zuschlagen will, hat er öffentlich kundgetan. Nur auf einer Position wird es beim FC Schalke 04 keine Verstärkung geben.

FC Schalke 04: Sturm soll unverändert bleiben

Es war eines der größten Probleme der Knappen in der Hinrunde: die fehlende Offensiv-Power. Insgesamt sieben Tore brachte das Angriffstrio um Simon Terodde, Marius Bülter und Sebastian Polter lediglich zustande. Mit insgesamt 13 Toren hat man die schlechteste Offensive der Liga.

Dennoch will der FC Schalke 04 offenbar keinen neuen Torgaranten verpflichten. Das geht aus einem Bericht des „Kicker“ hervor. Der Grund: Thomas Reis beziehungsweise dessen System. In diesem ruhen die großen Hoffnungen der Bosse.

Reis-Upgrade gegenüber Frank Kramer

Viele der schlechten Zahlen lassen sich mit dem Auftreten des FC Schalke 04 unter Ex-Trainer Frank Kramer erklären. Unter ihm operierte S04 beinahe ausnahmslos mit langen Bällen. Das half Terodde und Co. nur wenig.

Anders dagegen das Auftreten unter Thomas Reis. Dieser will mehr Fußballspielen lassen. Erste Ansätze waren bei den bisher wenigen Spielen unter ihm bereits zu erkennen. Laut „Kicker“ erhoffen sich die S04-Bosse, dass die Stürmer unter dem neuen Trainer „besser zur Geltung kommen“. Deshalb will man keinen neuen Goalgetter holen.

FC Schalke 04: Wer kommen soll

Stattdessen sucht man wohl nach Zulieferern für Terodde, Bülter und Polter. So sollen zwei schnelle Außenbahnspieler geholt werden. Hier offenbarten die Knappen große Defizite. Zudem soll auch ein Innenverteidiger auf dem Plan stehen, um die Verletzungssorgen auszugleichen.


Weitere Nachrichten für dich:


Auf der Suche nach neuen Spielern ist der FC Schalke 04 traditionell aber eingeschränkt. Die klamme Kasse erlaubt maximal einige Leihen, bestenfalls mit Kaufoptionen. Große Sprünge sollten die königsblauen Fans im Januar also nicht erwarten.