Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Schallende Ohrfeige von Geraerts – ist ER nun komplett außen vor?

Beim FC Schalke 04 ist etwas Ruhe eingekehrt. Doch für einen Spieler sieht es ganz bitter aus. Er kommt gar nicht mehr zum Zug.

© IMAGO/RHR-Foto

Karel Geraerts: Das ist die Karriere des Schalke-Trainers

Karel Geraerts übernimmt das Cheftrainer-Amt beim FC Schalke 04. In diesem Video stellen wir dir die bisherige Karriere des Belgiers vor.

Das Lachen in Gelsenkirchen ist zurück – zumindest vorübergehend. Gegen den VfL Osnabrück gelingt dem FC Schalke 04 ein überzeugender 4:0-Sieg (hier mehr zum Spiel). Gegen den Tabellenletzten hätte man das vor der Saison so erwartet. In der aktuellen Lage ist es ein Ausrufezeichen.

Damit sorgt die Mannschaft für etwas Ruhe. Davon profitiert auch Trainer Karel Geraerts, der sich jetzt nicht wieder eine Woche erklären muss. Während beim FC Schalke 04 also zumindest etwas gute Laune herrscht, muss ein Profi offenbar um sein Standing bangen.

FC Schalke 04: Talent kommt nicht in Tritt

Bei seinem Amtsantritt hatte Karel Geraerts klar und deutlich kommuniziert, dass alle Profis wieder bei Null anfangen. Jeder habe die Chance, sich zu beweisen. Wer vorher außen vor war, könne mit guten Trainingsleistungen bei ihm wieder in die Mannschaft rücken.


Auch interessant: Stich ins Herz für Ouedraogo – dieser Anblick tut ihm gewaltig weh


Danach sah es zunächst auch bei Ibrahima Cisse aus, der in Geraerts zweitem Spiel im Pokal gegen St. Pauli ran durfte. Trotz Niederlage konnte er überzeugen, musste nach einer Stunde aber mit Krämpfen vom Feld.

Seitdem: Durststrecke! Derzeit spielt Cisse unter Geraerts keine Rolle. Gegen Osnabrück stand er nicht mal im Kader – bereits zum dritten Mal in Folge. Das Juwel des FC Schalke 04 kommt einfach nicht in Tritt.

Abwehr wackelt

Das ist insofern überraschend, als die Knappen insbesondere gegen Fortuna Düsseldorf, aber auch gegen den SV Elversberg zahlreiche Probleme hatten. Dennoch vertraut Geraerts weiterhin vor allem auf Marcin Kaminski und Thomas Kalas.

Ob Cisse, der beim Saisonauftakt gegen den Hamburger SV sein bisher einziges Ligaspiel absolvierte und dabei mit Gelb-Rot vom Platz flog, in naher Zukunft in die Mannschaft zurückkehrt? Das bleibt abzuwarten.


Weitere Nachrichten bekommst du hier:


Klar ist jedoch, dass es für ihn eine Ohrfeige ist, derzeit keine Chance zu kriegen, auch dann nicht, wenn seine Teamkollegen nicht performen. Nach dem 4:0-Sieg des FC Schalke 04 dürfte Geraerts im kommenden Spiel nur wenig rotieren.