Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Juwel spielt sich in den Fokus – muss Geraerts nun über IHN nachdenken?

In der U23 des FC Schalke 04 spielt sich ein Talent gerade mächtig in den Fokus. Trainer Karel Geraerts dürfte ihn mit Sicherheit genau beobachten.

FC Schalke 04
u00a9 IMAGO/Funke Foto Services

Schalke 04: Die größten Juwele der Knappenschmiede

In der Jugendakademie von Schalke 04 spielen jedes Jahr aufstrebende Talente. Wir zeigen Dir die besten Spieler, die die Knappenschmiede seit 1999 hervorgebracht hat.

2022 kam er aus der Jugend des Hamburger SV zum FC Schalke 04, sorgte in seinem ersten Jahr in der U19 mit acht Treffern und drei Vorlagen sofort für Furore. Im Sommer stieg er nun in die U23 der Königsblauen auf und macht auch dort auf sich aufmerksam. Die Rede ist von Kelsey Owusu Aninkorah-Meisel.

In der Regionalliga West zählt Kelsey Meisel aktuell zu den treffsichersten Spielern, hat einen richtigen Lauf. Für Schalkes Zweitvertretung gab es in den vergangenen sechs Partien sechs Tore. Damit könnte er sich allmählich auch in den Fokus von Trainer Karel Geraerts spielen.

FC Schalke 04: Meisel in absoluter Top-Form

In Testspielen durfte Kelsey Meisel schon mal bei den Profis reinschnuppern und auch im Training war er zuletzt mehrfach dabei. Auf einen Kaderplatz bei einem Pflichtspiel muss er aber noch warten. Das könnte sich in den kommenden Wochen und Monaten aber schnell ändern, denn Meisel präsentiert sich aktuell in absoluter Top-Form.

+++ FC Schalke 04: Osnabrück-Chaos geht weiter! VfL zündet die nächste Stufe +++

Seit Beginn der Saison zählt er zur U23 von Trainer Jakob Fimpel. Dort kam er zunächst häufig von der Bank, seit Anfang April hat er nun aber einen Stammplatz – und das zahlt sich für Schalke und Meisel voll aus. Der 19-Jährige ist aktuell ein Torgarant und sorgt mit seinen Treffern dafür, dass Schalkes U23 seit sechs Spielen ungeschlagen ist.

Winkt jetzt der Einsatz bei den Profis?

In fünf der letzten sechs Spiele war Meisel erfolgreich, gegen die SSVg Velbert schnürte er zuletzt sogar einen Doppelpack. Diese Leistungsexplosion dürfte sicherlich auch nicht Trainer Karel Geraerts verborgen geblieben sein.


Das könnte dich auch interessieren:


In der aktuellen Situation dürfte der Flügelstürmer es aber wohl schwer haben, einen Platz bei den Profis zu ergattern. Angesichts der nach wie vor bestehenden Abstiegsgefahr dürfte Geraerts auf solche Experimente verzichten wollen. Sobald der Klassenerhalt allerdings eingetütet ist, könnte er über eine Beförderung von Meisel nachdenken. Und spätestens, wenn es im Sommer in die Vorbereitung geht, dürfte Meisel wieder Profi-Luft schnuppern.