Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Domenico Tedesco muss gehen - so begründet Sportvorstand Jochen Schneider das Trainer-Aus

Domenico Tedesco: Die stärksten Bilder seiner Zeit auf Schalke

Seit dem 1.Juli 2017 ist Domenico Tedesco Trainer auf Schalke. Wir blicken auf die stärksten Bilder seiner Zeit auf Schalke.

Seit dem 1.Juli 2017 ist Domenico Tedesco Trainer auf Schalke. Wir blicken auf die stärksten Bilder seiner Zeit auf Schalke.

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 und Domenico Tedesco - am Donnerstagabend endete die Zusammenarbeit nach nicht mal zwei Jahren.

Wie der FC Schalke 04 mitteilte, trennen sich die Wege von Domenico Tedesco und den Königsblauen. Die jüngste Pleiten-Serie mit den erschreckend blutleeren Vorstellungen war dann einfach zu viel.

FC Schalke 04 und Domenico Tedesco gehen getrennte Wege

0:3 in Mainz, 0:4 gegen Düsseldorf, 2:4 in Bremen, 0:7 in Manchester - sogar Tedesco selbst musste zugeben: „Irgendwann ist bei uns das Wort Tiefpunkt verbraucht."

Am Donnerstag traf der Verein dann die Entscheidung. Vormittags leitete der 33-Jährige noch das Training. Abends wurde seine Entlassung bekanntgegeben.

Jochen Schneider merkte an: „Wir haben uns diese Entscheidung alles andere als leicht gemacht, denn Domenico Tedesco genießt eine große Wertschätzung auf Schalke. In der vergangenen Saison konnte er eine sehr positive sportliche Entwicklung einleiten, die mit der Vizemeisterschaft ihren Höhepunkt fand."

+++ FC Schalke 04: Bewegendes Video! So emotional verabschiedet Schalke sich von Tedesco +++

Schneider: „Trendwende in der aktuellen Konstellation nicht möglich"

Der neue Sportvorstand meinte aber auch: „Allerdings dürfen wir nicht verkennen, dass die Entwicklung in dieser Saison unter dem Strich negativ ist. Bei meinem Amtsantritt habe ich diesbezüglich eine Trendwende eingefordert, die angesichts der ernsten sportlichen Situation in der Bundesliga zwingend notwendig ist. Wir sind nach reiflicher Überlegung zu der Erkenntnis gekommen, dass diese in der aktuellen personellen Konstellation nicht mehr möglich ist."

+++ Beim FC Schalke 04 begeistert Huub Stevens die Fans mit diesen Worten: „Weil du ein Blauweißer bist“ +++

Schalke liegt neun Spieltage vor dem Saisonende auf dem 14. Platz - mit vier Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz. Die kommenden Wochen haben es für die Königsblauen in sich.

Speziell die Heimspiele werden besonders anspruchsvoll. In den kommenden Wochen trifft Schalke vor heimischem Publikum auf RB Leipzig, Eintracht Frankfurt und 1899 Hoffenheim. Bei ihren Auswärtsspielen sind die Königsblauen in Hannover und Nürnberg zu Gast.

Zudem steht am 3. April das Viertelfinale im DFB-Pokal an. Schalke empfängt Werder Bremen. Gegen die Bremer verloren die Schalker in der Bundesliga in dieser Saison beide Spiele (0:2, 2:4).

 
 

EURE FAVORITEN