Gelsenkirchen

Domenico Tedesco nach Schalke-Rauswurf emotional: „Das wird mir immer in Erinnerung bleiben!“

Domenico Tedesco hat sich mit emotionalen Worten beim FC Schalke 04 verabschiedet.
Domenico Tedesco hat sich mit emotionalen Worten beim FC Schalke 04 verabschiedet.
Foto: dpa

Gelsenkirchen. Nach seinem Rauswurf in der vergangenen Woche haben die Fans des FC Schalke 04 Domenico Tedesco beim Heimspiel gegen RB Leipzig voller Dankbarkeit verabschiedet.

Dass die Wertschätzung auf Gegenseitigkeit beruht, zeigt ein schriftliches Statement, mit dem sich Domenico Tedesco nun bei den Schalker Anhängern verabschiedet hat.

Domenico Tedesco nach Rauswurf auf Schalke: „Es war mir eine Ehre“

„Für mich war das natürlich sehr emotional. Der Verein, die Menschen in diesem Verein und die Fans sind mir wahnsinnig ans Herz gewachsen“, so der 33-Jährige nach der Entlassung und weiter: „Es war mir eine Ehre, auf Schalke Trainer gewesen sein zu dürfen. Ich habe das bis zum letzten Tag als riesiges Privileg empfunden.“

Domenico Tedesco: Die stärksten Bilder seiner Zeit auf Schalke

Bis zum Debakel im Achtelfinal-Rückspiel gegen Manchester City hatte sich der FC Schalke 04 in den Pokal-Wettbewerben teuer verkauft. In der Bundesliga strauchelt Königsblau allerdings dem Abstieg entgegen. „Die Situation dort ist absolut unbefriedigend. Da gibt es auch nichts schönzureden“, spricht Domenico Tedesco Tacheles.

------------------------------------

• Mehr S04-Themen:

DFL gibt Spieltage 29 bis 34 bekannt – darum spielt Schalke zu äußerst ungewöhnlicher Anstoßzeit

Schalke 04: Sebastian Rudy mit Kritik an den Fans

Ex-Schalker Leroy Sané verblüfft mit irrem Outfit – „Eiswaschbärlook“

-------------------------------------

Tedesco bedankt sich bei Schalke-Fans für uneingeschränkten Support

Trotz der teilweise indiskutablen Leistungen habe er stets Vertrauen in seine Person gespürt. Domenico Tedesco bedankte sich für die „große Unterstützung auch in schweren Zeiten, von den Verantwortlichen, aber auch von den Fans“.

Kein böses Wort über Christian Heidel. Und auch kein Nachtreten gegenüber Jochen Schneider, der ihn letztlich vor die Tür setzte. Warum der neue Sportvorstand den Trainer wirklich entlassen hat, erfährst du hier >>>

Ein Rundumschlag der besonderen Art

Genau wie Jochen Schneider betont Domenico Tedesco, der Umgang zwischen den beiden sei „immer sehr offen und fair“ gewesen.

Das Lob gab der Trainer wegen des guten Miteinanders auch an die Medien weiter.

Tedesco: „Das wird mir immer in Erinnerung bleiben“

Seine zweite Station als Profi-Trainer werde Domenico Tedesco niemals vergessen.

Vor allem die Vizemeisterschaft, die Erfolge in der Champions League und „Spiele wie das 4:4 in Dortmund werden mir immer in Erinnerung bleiben“, so der 33-Jährige, den die Fans auf Schalker vermissen werden.

 
 

EURE FAVORITEN