Marco Reus: Heftige Kritik von Bundesliga-Trainer nach EM-Absage – „Er macht lieber Urlaub“

Das sind die zehn wertvollsten Spieler der EM 2021

Das sind die zehn wertvollsten Spieler der EM 2021

Bei der EM 2021 treten die besten Spieler Europas gegeneinander an. Wir zeigen Dir die zehn teuersten Spieler mit dem höchsten Marktwert.

Beschreibung anzeigen

Deutliche Worte vom neuen Köln-Trainer Steffen Baumgart in Richtung Marco Reus!

Der Effzeh-Coach kann die Entscheidung von Marco Reus, auf eine EM-Teilnahme zu verzichten, überhaupt nicht nachvollziehen.

Marco Reus nach EM-Absage heftig kritisiert

Marco Reus und die deutsche Nationalmannschaft – eine traurige Beziehung. Sowohl den WM-Triumph 2014 als auch die EM 2016 verpasste Marco Reus verletzungsbedingt – lediglich zur Katastrophen-WM 2018 reiste er mit, konnte das Aus in der Vorrunde aber nicht verhindern.

Nach einer bärenstarken Rückrunde beim BVB hätte der 32-Jährige Reus nun bei der EM wahrscheinlich seine letzte Chance, im DFB-Dress einen großen Titel zu gewinnen – doch stattdessen sagt er freiwillig ab! „Nach einem sehr intensiven Jahr für mich persönlich und dem Erreichen der Ziele beim BVB, bin ich zum Entschluss gekommen, meinem Körper Zeit zu geben, um sich zu erholen“, teilte der BVB-Kapitän Mitte Mai mit.

Ein Spieler mit einer solchen Verletzungshistorie, wie Reus sie erlebt hat, weiß sicherlich am besten, wann er seinen Körper schonen sollte. Doch Steffen Baumgart kann die Entscheidung des 44-fachen Nationalspielers trotzdem nicht nachvollziehen.

Köln-Trainer Baumgart findet Reus-Entscheidung „sehr speziell“

„Der Junge ist in überragender Form, diese EM ist für ihn mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit die letzte Chance, einen großen Titel zu gewinnen – und er macht lieber Urlaub“, sagte Baumgart am Freitag im Gespräch mit dem „Westfalen-Blatt“. „Diese Entscheidung finde ich sehr speziell“.

-------------------------------

Mehr News:

Borussia Dortmund: Marco Reus erntet Gegenwind für unglückliche Werbe-Aktion – „mies unnötig“

EM 2021: Überraschung kurz vor Turnierstart! ZDF verkündet neuen Experten

-------------------------------

Toni Kroos, der 2014 mit Deutschland Weltmeister wurde, sei da laut Baumgart ein besseres Beispiel: „Der Junge hat schon alles gewonnen und kämpft nach seiner Corona-Infektion darum, rechtzeitig fit zu werden. Mich hätte man zu meiner aktiven Zeit im Rollstuhl zum Turnier fahren können, so heiß wäre ich gewesen. Aber leider reichte die Qualität nicht.“

Das EM-Traumfinale des 49-jährigen Trainers wäre übrigens Deutschland gegen England. (at, mit dpa)