EM 2021: ARD-Schock! Sender muss bittere Pleite einstecken

Das sind die elf EM-Stadien

Das sind die elf EM-Stadien

Die Europameisterschaft 2021 wird in elf verschiedenen Ländern und elf verschiedenen Städten ausgetragen. Wir stellen Dir alle Austragungsorte vor.

Beschreibung anzeigen

Die EM 2021 ist gestartet. Im Eröffnungsspiel fertige Italien die Türkei deutlich mit 3:0 ab.

Eigentlich sorgt ein solches Turnier bei der ARD für grandiose Quoten, doch der Auftakt zur EM 2021 schnitt bei weitem nicht so gut ab, wie erhofft.

EM 2021: Kein Bock auf Fußball? Ernüchterung bei der ARD

9,83 Millionen Menschen schalteten am Freitagabend bei Eröffnungsspiel der EM 2021 ein. Das brachte der ARD einen Marktanteil von 36,9 Prozent ein. In der Zielgruppe 14 bis 49-Jährige waren es sogar starke 48 Prozent.

Im Vergleich zum Auftakt der EM 2016 ist das aber ein deutlicher Absturz. Das Spiel Frankreich gegen Rumänien brachte dem ZDF 15,47 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 50 Prozent ein. Über fünf Millionen Zuschauer mehr, dabei ist die Begegnung Türkei gegen Italien von den Namen her mindestens genau so attraktiv gewesen.

----------------------------------

EM 2021: Deutschland-Spiele im Überblick

  • Dienstag, 15.6., 21 Uhr
    Deutschland – Frankreich
  • Samstag, 19.6., 18 Uhr
    Deutschland – Portugal
  • Mittwoch, 23.6., 21 Uhr
    Deutschland – Ungarn

----------------------------------

Zur Premiere von ARD-Moderatorin Esther Sedlaczek hatten die meisten Fans schon abgeschaltet. Nur noch 1,7 Millionen Zuschauer sahen die Sportschau Club mit Sedlaczek und Micky Beisenherz.

Die ARD zeigt die Spiele der EM 2021 nicht mehr exklusiv, alle Spiele laufen gleichzeitig auch bei MagentaTV von der Telekom. Das könnte ein Grund für den Quoten-Absturz sein.

------------------------------------------

Mehr zur EM 2021:

EM 2021: DIESE irre Regel könnte die ganze EM auf den Kopf stellen

EM 2021: Star-DJ Martin Garrix bringt die Fans in EM-Stimmung - so klingt der offizielle EM-Song

EM 2021 bei ARD, ZDF und MagentaTV: Alle Moderatoren und Experten für die Europameisterschaft im Überblick

------------------------------------------

Gegenüber der „Bild“ erklärt ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky: „Grundsätzlich sind wir mit der Quote zufrieden. Aber klar ist auch, dass der Fußball nach der langen Corona-Zeit erst mal wieder zurück in das Bewusstsein der Menschen kommen muss“, und erklärte weiter: „Ich bin mir sicher, dass das im Laufe des Turniers auch passieren wird.“

MagentaTV startete sein erstes Exklusiv-Spiel am Samstag mit massiven Problemen. Das sorgte bei den Zuschauern für großen Ärger. Hier mehr dazu! (fs)