Dortmund

Massenschlägerei vor Borussia Dortmund gegen Hamburger SV! Ultras treffen aufeinander, Polizei schreitet ein, und dann hagelt es Strafanzeigen

Fans von BVB und HSV trafen vor dem Spiel aufeinander.
Fans von BVB und HSV trafen vor dem Spiel aufeinander.
Foto: imago sportfotodienst (Symbolbild)

Dortmund. Hässliche Szenen vor dem Bundesligaspiel zwischen Borussia Dortmund und dem Hamburger SV (hier alle Infos zum Spiel)!

In der Dortmunder Innenstadt trafen einige Stunden vor Anpfiff am Samstag eine Dortmunder Ultragruppierung auf eine Gruppe von Hamburger Problemfans. Sofort kam es zu einer heftigen Prügelei.

Der Polizei gelang es schnell dazwischen zu gehen, um Schlimmeres zu verhindern. Die Beamten konnten 93 Hamburger Fans festhalten und personalisieren. Die 93 Fans erhielten einen Platzverweis und mussten, ohne das Spiel zu verfolgen, umgehend die Heimreise antreten. Zudem leitete die Polizei Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs ein.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Klare Ansage der BVB-Fans! Das steckt hinter dem provokanten Nazi-Plakat

Gänsehaut bei Borussia Dortmund: Wie Michy Batshuayi sein Heimdebüt feiert, macht jeden BVB-Fan stolz

• Top-News des Tages:

FC Schalke 04 kämpft tapfer beim FC Bayern München – doch dieses Müller-Tor war zu viel für die Tedesco-Elf

Hiobsbotschaft für FC Schalke 04: Max Meyer angeblich mit FC Bayern München einig

-------------------------------------

21 Strafanzeigen rund ums Spiel

Auch nach dem Spiel flogen die Fäuste. Ein Polizist wurde durch den Schlag eines Fans am Auge verletzt.

Es wurden insgesamt 21 Strafanzeigen wegen Landfriedensbruch, versuchter gefährlicher Körperverletzung, Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz, Verstößen gegen das Versammlungsgesetz, Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz, Sachbeschädigung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt. Darüber hinaus konnte eine Person ermittelt werden, welche sich mutmaßlich an Ausschreitungen im Zusammenhang mit dem zurückliegenden Derby beteiligt hatte. Zwei Personen wurden in Gewahrsam genommen. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen