Erling Haaland: Wechseltheater um Sturmstar – greifen die BVB-Bosse jetzt zu DIESER altbekannten Maßnahme?

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Wir blicken auf den bisherigen Werdegang von Erling Haaland zurück.

Beschreibung anzeigen

Die große Sensation ist ausgeblieben. Borussia Dortmund ist gegen Manchester City ausgeschieden. BVB-Sturmstar Erling Haaland blieb in beiden Champions-League-Duellen ohne Torerfolg.

Erling Haaland: Europatour setzt BVB unter Druck

Der Norweger wartet traf zuletzt vor fast einem Monat. Dafür sorgte die Haaland-Seite abseits des Platzes für Aufsehen. Berater Mino Railoa und Vater Alf-Inge waren zuletzt auf großer Europatournee. Berichten der spanischen Tageszeitung AS zufolge soll Real Madrid das auserkorene Ziel für Erling Haaland sein.

„Ich kann bestätigen, dass ich in Dortmund zu Gesprächen war“, sagte Raiola gegenüber Sport1. „Michael Zorc hat uns gegenüber klargemacht, dass der BVB Erling in diesem Sommer nicht verkaufen will. Diese Meinung respektiere ich, was aber nicht automatisch heißt, dass ich auch der gleichen Auffassung bin.“ Es gebe „keinen Krieg“ zwischen ihm und dem BVB. Deutliche Meinungsverschiedenheiten sind aber herauszuhören.

Zorc spricht von „einem ganz normalen Interessenkonflikt“ und stellt klar, dass es „ohne eine BVB-Unterschrift“ keinen Haaland-Wechsel geben werde.

---------------------------------

Mehr aktuelle News aus dem Sport:

---------------------------------

BVB-Machtwort oder Rekord-Abgang?

Wie also umgehen mit dem Haaland-Theater?

Die BVB-Bosse stehen vor einem Dilemma. Sollten sie wie im vergangenen Jahr bei Jadon Sancho oder 2013 bei Robert Lewandowski ein klares Machtwort sprechen und den Torjäger in diesem Sommer für unverkäuflich erklären? Viele BVB-Fans würden sich das wohl wünschen.

+++ Marco Reus: Mega-Aufreger! Kapitän überrascht mit diesen Worten – „Wenn man ehrlich ist“ +++

Problem: der BVB ist drauf und dran die Champions League zu verspielen. Sieben Punkte Rückstand sind es auf den Viertplatzierten aus Frankfurt.

-------------------

Erling Haaland bei Borussia Dortmund:

  • Wechselte im Winter 2020 zum BVB
  • In seinem ersten Spiel gelang ihm direkt ein Dreierpack
  • Wettbewerbsübergreifend schoss er 49 Treffer in 52 Spielen
  • Gehört zu den begehrtesten Spielern Europas
  • Soll eine Ausstiegsklausel über 75 Millionen Euro im Sommer 2022 besitzen

-------------------

Champions-League-Verpassen könnte BVB unter Zugzwang bringen

Ohne die Champions-League-Einnahmen und mindestens 75 Millionen Euro Corona-Verlusten könnte der BVB in Zugzwang geraten, über einen Haaland-Verkauf nachzudenken.

In diesem Sommer könnte die Borussia wohl noch eine Summe von rund 150 Millionen Euro für den 20-Jährigen einstreichen. 2022 soll er dem Vernehmen nach eine Ausstiegsklausel über 75 Millionen Euro besitzen. (ms)