Veröffentlicht inBVB

Erling Haaland: Wechselpoker zieht sich – Kehl enthüllt nun spannendes Detail

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Real Madrid oder Manchester City – diese Frage steht bei Erling Haaland seit Wochen im Raum. Der BVB-Stürmer will im Sommer wechseln. Nur wohin, darüber rätselt die Fußballwelt inklusive Borussia Dortmund noch.

Am Rande des Spiels gegen den VfL Wolfsburg war auch die Zukunft von Erling Haaland ein Thema. Berichte, nach denen der der Abschluss des Deals kurz bevorstehe, dementierte der künftige Sportdirektor Sebastian Kehl – verriet gleichzeitig aber ein spannendes Detail.

Erling Haaland: Noch kein Angebot beim BVB

Auch an Ostern bleibt es um Haaland nicht ruhig. Erneut tauchten Gerüchte auf, nach denen der Wechsel so gut wie durch sei. Manchester City liegt laut Medienberichten in der Pole Position. Es sei alles geklärt – lediglich die Frage nach der Provision für Berater Mino Raiola und Vermittler Alf-Inge Haaland stünden noch aus.

So weit scheint es aber noch nicht zu sein. „Nein“, kommentierte Kehl bei „Sky“ auf die Nachfrage, ob ein Interessent bereits mit einem Angebot in Dortmund vorstellig geworden sei.

—————————————-

Fakten zu Erling Haaland:

  • Geboren am 21. Juli 2000 in Leeds, England
  • Sein Vater Alf-Inge Haaland ist ein früherer norwegischer Fußball-Profi. Er spielte unter anderem bei Manchester City
  • Haaland wurde bei Bryne FK ausgebildet, 2017 wechselte er zu Molde FK
  • 2019 zahlte RB Salzburg 8 Millionen Euro für Haaland, nur ein Jahr später schlug der BVB für 20 Millionen Euro zu
  • Für Borussia Dortmund erzielte er in 85 Spielen 82 Tore (Stand: 16. April)

—————————————-

Erling Haaland: Kehl bestätigt Deadline

„Wir haben eine Ausstiegsklausel, die ist bekannt“, erklärte Kehl und schob hinterher: „Da gibt es eine Frist.“ Damit bestätigt ein Verantwortlicher des BVB erstmals, dass es eine Deadline gibt, bis zu der der aufnehmende Verein sich bei der Borussia melden muss. Andernfalls könnte ein Verbleib in Dortmund wieder Thema werden.

Vor einigen Wochen hatte bereits die „Sport Bild“ über die Existenz einer solchen Deadline berichtet. Laut dem Magazin liege diese am 30. April. Demnach blieben Manchester City nur noch zwei Wochen, um den Deal zu finalisieren. Das genaue Datum bestätigte Kehl allerdings nicht.

Erling Haaland findet Torriecher wieder

„Wir wollen so schnell wie möglich eine Entscheidung“, betonte der Ex-Profi lediglich und spielt damit den Ball Haaland zu. Der Norweger und dessen Entourage sind nun am Zug, wenn der angestrebte Wechsel klappen soll.

————————————

Nachrichten über Erling Haaland:

—————————————

Sportlich sorgte Haaland gegen Wolfsburg dagegen wieder für Klarheit. Nach zuvor fünf Spielen ohne Treffer für Borussia Dortmund erzielte er am Samstagnachmittag (16. April) einen Doppelpack. Auch dank des Stürmers gewann der BVB deutlich mit 6:1. (mh)