Beim BVB im Gespräch – jetzt verrät Mexiko-Knipser Macias: „Würde mich zerreißen“

Jose Macias spricht über einen Wechsel zu Borussia Dortmund.
Jose Macias spricht über einen Wechsel zu Borussia Dortmund.
Foto: imago images/Agencia EFE

Er wurde in jüngerer Vergangenheit mehrmals mit dem BVB in Verbindung gebracht. Jetzt spricht Jose Macias erstmals über einen möglichen Wechsel zu Borussia Dortmund und die Bundesliga.

Der 20-Jährige gilt als das derzeit größte Talent im mexikanischen Fußball. Vor der Corona-Krise erzielte der Mittelstürmer in dieser Saison für den Club Leon sowie seinen jetzigen Verein Deportivo Guadalajara in 29 Spielen 13 Treffer. Diese Treffsicherheit soll auch dem BVB gefallen haben, hieß es im vergangenen Jahr in mehreren Medienberichten.

Macias spricht über vermeintliches BVB-Interesse

„Ich bin hier in Mexiko mit vielen Vereinen in Verbindung gebracht worden“, sagt Macias dem Portal „transfermarkt“ über die Gerüchte um ein angebliches Interesse von Borussia Dortmund: „Unabhängig von diesen Teams wäre es mir immer eine Ehre in einem Klub zu spielen, der sich für mich interessiert, und ich würde mich für die Farben und die Menschen, die sie repräsentieren, zerreißen.“

Über einen Wechsel in die Bundesliga würde der mexikanische Nationalspieler sich freuen. „Der Fußball ist sehr schnell und dynamisch mit tollen Teams und Spielern“, sagt Macias über die Bundesliga: „Und natürlich wäre es eine Option, nach Deutschland zu gehen – genau wie überall, wo man mir zutraut, zu helfen.“

----------------

Mehr zu Borussia Dortmund:

----------------

Macias träumt von Europa

Gleichzeitig stellt der Angreifer klar: „Ich bin bei den Deportivo Guadalajara sehr glücklich – der Mittelstürmer des Teams zu sein, von dem ich schon als Kind Fan war und das zugleich das Wichtigste in einem Land mit mehr als 120 Millionen Menschen ist – das ist ein riesiges Vergnügen, aber auch eine Verantwortung.“

Dennoch liebäugelt der 20-Jährige mit einem Wechsel nach Europa. „Natürlich ist es auch kein Geheimnis, dass ich auf dem allerhöchsten Niveau spielen möchte und auf der Welt ist das, denke ich, derzeit in Europa der Fall“, so Macias: „Ich bin davon nicht besessen – ganz im Gegenteil. Aber ich glaube, dass ich überall und mit den Besten spielen kann. Ich hoffe, dass ich dieses Ziel lieber früher als später erreichen werde.“ (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN