Dortmund

Borussia Dortmund: BVB-Fanbündnis erklärt, warum es am Samstag zum Mega-Protest kommt und wie dieser aussieht

Die Fans von Borussia Dortmund werden am Samstag 45 Minuten lang schweigen.
Die Fans von Borussia Dortmund werden am Samstag 45 Minuten lang schweigen.
Foto: imago/DeFodi

Dortmund. Obwohl die DFL zuletzt auf die Proteste der Fans reagierte und ein Ende der Montagsspiele in der 1. Liga bekanntgab, halten die Fanszenen der deutschen Proficlubs an ihren großen Protestplänen für den anstehenden Spieltag fest. Das BVB-Fanbündnis „Südtribüne Dortmund“ hat nun erklärt, warum es auch beim Spiel zwischen Borussia Dortmund und dem SC Freiburg zum Boykott kommen wird.

Seit Jahren kämpfen die Fanszenen in ganz Deutschland gegen die Zerstückelung der Liga-Spieltage. Mit vielen verschiedenen Protesten hatten die Fans sich speziell gegen die Montagsspiele zur Wehr gesetzt. Schon vor Wochen hatten die organisierten Fanszenen angekündigt, dass sie an diesem Spieltag in der ersten Halbzeit ihre Unterstützung komplett einstellen wollen.

Borussia Dortmund - SC Freiburg: 45-minütiger Fan-Protest

Die Proteste hatten Erfolg! In der vergangenen Woche hatte die DFL bestätigt, dass es ab der Saison 2021/22 keine Montagsspiele mehr in der 1. Liga geben wird.

+++ Dortmund - Freiburg im Live-Ticker: Hier alle Infos! +++

Auf diesem Erfolg wollen die Fans sich jedoch nicht ausruhen. In einem gemeinsamen Protestaufruf stellten die Fanszenen erneut unmissverständlich klar: „Und nun? Ist doch alles gut, Ziel erreicht, weitersingen, danke. Pustekuchen! Dieser Schritt kann nur der Anfang sein! Der Protest, der in den letzten beiden Jahren erheblich an Fahrt aufgenommen hat, war nur deshalb so stark und öffentlichkeitswirksam, weil er solidarisch von der ersten bis zur fünften Liga mitgetragen wurde.

-----------------------

Sport-Top-News:

----------------------

Fanszenen wollen weiter protestieren

Weiter heißt es dort: „Diese Solidarität müssen wir auch weiterhin an den Tag legen! Wir freuen uns darüber, dass die Vereine der 1. Bundesliga Montagsspiele abschaffen wollen. Das reicht uns aber nicht! Wir wollen Montagsspiele generell abschaffen – in jeder Liga! Deshalb werden wir unseren Protest genauso in die Stadien tragen, wie vor dieser Meldung.“

+++ Borussia Dortmund - SC Freiburg im Livestream: So einfach geht's +++

Das große, gemeinsame Motto: „Holen wir uns den Fußball zurück – von der ersten bis zur letzten Liga!“

„Südtribüne Dortmund“ protestiert gemeinsam mit Freiburg

Das Bündnis „Südtribüne Dortmund“ fügte auf seiner Homepage hinzu: „Niemand gerät bei der Aussicht auf 45 ruhige Minuten in Verzückung, gerade weil unsere Mannschaft zurzeit oft begeisternden Fußball spielt. Und doch steht die Südtribüne Dortmund immer besonders im Fokus, wenn es darum geht, für einen solidarischen, fannahen Fußball einzutreten. Lasst uns deshalb auch diesmal über Vereinsgrenzen hinweg ein entschlossenes Zeichen setzen, gemeinsam mit den Gästen aus dem Breisgau eine Halbzeit lang schweigen und unseren BVB nach der Pause umso lauter nach vorne schreien!“

 
 

EURE FAVORITEN