Dortmund

Borussia Dortmund unter Schock! BVB bestätigt schwere Verletzung

Borussia Dortmund muss für den Rest der Saison auf Yossoufa Moukoko verzichten.
Borussia Dortmund muss für den Rest der Saison auf Yossoufa Moukoko verzichten.
Foto: IMAGO / Poolfoto

Dortmund. Die schlechten Nachrichten reißen nicht ab für Borussia Dortmund. Wenige Tage nach der Pleite im wichtigen Spiel gegen Frankfurt muss der BVB eine weitere Hiobsbotschaft verkünden.

Youssoufa Moukoko fällt für den Rest der Saison aus. Das bestätigte Borussia Dortmund am Ostermontag via Twitter.

Borussia Dortmund: Saison-Aus für Youssoufa Moukoko

Das Sturm-Juwel hatte sich während der U21-EM verletzt. Zunächst war man von einer Prellung ausgegangen. Nun ist klar: Eine Bänderverletzung im Fuß wirft das Supertalent von Borussia Dortmund für Wochen raus.

Moukoko gilt als Mega-Talent, begeisterte bereits bei den Junioren mit einer irren Torquote und wurde in der Hinrunde der aktuellen Saison jüngster Debütant und jüngster Torschütze der Bundesliga-Geschichte.

Nun muss der 16-Jährige erstmals einen bitteren gesundheitlichen Rückschlag verkraften. Und auch den BVB trifft die Personalie hart.

---------------------------

Mehr BVB-News:

BVB: Als Guardiola auf Haaland angesprochen wird, gibt der ManCity-Coach DIESE unglaubliche Antwort

Doppelpass (Sport 1): Vernichtendes BVB-Urteil – ist DAS das wahre Problem?

Borussia Dortmund droht Ungemach – BVB-Bossen platzt der Kragen! „Maßlos enttäuscht“

---------------------------

BVB-Trainer Edin Terzic verliert für den Rest der Saison, in der Dortmund mit Blick auf die Champions-League-Teilnahme zum Siegen verdammt ist, einer von nur zwei echten Mittelstürmern weg.

Moukoko ist hinter Erling Haaland die einzige nominelle Sturmspitze bei den BVB-Profis, die mit Jadon Sancho (Oberschenkelverletzung), Axel Witsel (Achillessehnenriss) und Dan-Axel Zagadou (Knie-OP) weitere prominente Ausfälle zu beklagen haben.

+++ DAZN lässt Bombe platzen: Streamingdienst gewinnt Kampf um DIESEN Wettbewerb +++

Stefan Tigges als Nachrücker?

Womöglich rückt nun Stefan Tigges aus der U23 nach – wird der schwarzgelben Reserve dadurch im Aufstiegskampf der Regionalliga fehlen. Tigges durfte in dieser Saison bereits sechsmal bei den Profis ran.