Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Geht der Kohle-Plan auf? Anzeichen sind vielversprechend

Borussia Dortmund verfolgt auf dem Transfermarkt eine klare Strategie. Nun scheint ihr Plan aufzugehen – dank dieses BVB-Stars?

Borussia Dortmund: Donyell Malen
u00a9 IMAGO/Beautiful Sports

Borussia Dortmund: Die fünf teuersten Abgänge der Vereinsgeschichte

Die Fans des BVB haben schon viele Spieler kommen und gehen sehen. Wir zeigen euch in diesem Video die fünf teuersten Rekord-Transfers der Vereinsgeschichte.

Die Planungen von Borussia Dortmund für die neue Saison laufen kurz vor EM-Start bereits auf Hochtouren. Dank der enormen Einnahmen aus der erfolgreichen Champions-League-Saison hat der BVB im Sommer auf dem Transfermarkt viel Spielraum.

Das wollen die Dortmunder Verantwortlichen um Sebastian Kehl ausnutzen. Die BVB-Bosse sollen eine Transferoffensive im kommenden Transferfenster planen. Dafür könnte ihr Blick jedoch zunächst auf einen eigenen Spieler gehen!

Borussia Dortmund: Malen könnte BVB Millionen-Einnahmen bescheren!

Wie die „Bild“ berichtet, sollen den BVB-Verantwortlichen im Sommer rund 100 Millionen Euro für neue Spieler zur Verfügung stehen. Darin inkludiert sein sollen jedoch auch Einnahmen aus einem größeren Verkauf. Ein Kandidat dafür ist Donyell Malen. Der Niederländer hat seine bisher beste Saison im BVB-Dress hinter sich und sammelte in der vergangenen Spielzeit 20 Scorerpunkte.


Auch interessant: Borussia Dortmund: Brisanter Bericht! Hummels setzt BVB angeblich die Pistole auf die Brust


Das könnte andere Vereine auf den Plan rufen. Nach Informationen der „Bild“ sollen vor allem Top-Klubs aus der Premier League Interesse an dem offensiven Flügelspieler haben. Malen, dessen Vertrag im Sommer 2026 ausläuft, könnte bis zu 40 Millionen Euro einbringen.

Starke Auftritte mit Oranje könnten Malen-Preis in die Höhe treiben

Insbesondere durch gute Leistungen bei der anstehenden Europameisterschaft könnte Malens Preisschild sogar noch weiter in die Höhe getrieben werden. Zuletzt machte der 25-Jährige auf sich aufmerksam, als er im Testspiel gegen Island in 15 Minuten Spielzeit ein Tor auflegte und auch selbst eins erzielte. Bei den Niederländern könnte der Dortmunder also mindestens in die Rolle des Edeljokers schlüpfen.



Bei Borussia Dortmund wird man derweil weiter hoffen, dass Malen seine gute Form fortführt. Mit zusätzlichen Einnahmen aus einem Malen-Verkauf hätte der BVB bei seiner Shoppingtour noch mehr Einnahmen zur Verfügung als zunächst erwartet.