Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Kuriose Situation! Dicker Geldregen trotz Finalpleite?

Bei Borussia Dortmund sind alle Augen auf das große Champions League-Finale gerichtet. Finanziell kann man dem Spiel gelassen entgegensehen.

Bei Borussia Dortmund sind alle Augen auf das große Champions League-Finale gerichtet. Finanziell kann man dem Spiel gelassen entgegensehen.
u00a9 Foto:u00a0IMAGO / Moritz Mu00fcller

Fünf magische Momente der BVB-Fans

Nicht nur die Spieler, sondern auch die Fans des BVB sorgen immer wieder für Gänsehaut-Momente. Wir zeigen dir fünf magische Momente der BVB-Fans.

Ausgerechnet im größten Spiel des europäischen Vereinsfußballs trifft Borussia Dortmund das erste Mal auf Ex-Shootingstar Jude Bellingham. Der Weltstar ist im vergangenen Sommer zu Real Madrid gewechselt und wartet nun im Champions- League-Finale auf seine alte Liebe.

Eine irre Geschichte, die so nur der Fußball schreibt. Doch diese Konstellation hat für Borussia Dortmund nahezu ausschließlich finanzielle Vorteile. Denn egal, wie das Endspiel in Wembley (Samstag, 01. Juni, 21 Uhr) auch ausgehen wird: Der dicke Geldregen ist schon sicher.

Borussia Dortmund: Finanzielle Win-win-Situation im CL-Finale

Der BVB hat es tatsächlich geschafft! Nach 1997 und 2013 steht Schwarz-Gelb zum dritten Mal im Endspiel der Königsklasse – ein Szenario, das vor wenigen Wochen noch undenkbar schien. Doch mit starken Auftritten in der „Todesgruppe“ und einer schweren K.o.-Phase hat sich das Team von Edin Terzić diesen Erfolg mehr als nur verdient.

Nun warten also Real Madrid und Jude Bellingham. Die Königlichen sind Rekordsieger des Wettbewerbs und greifen in London nach dem 15. Champions League-Sieg. Das möchte der BVB natürlich verhindern, doch finanziell ist man in einer komfortablen Lage.

++ Borussia Dortmund: Live nach Final-Einzug – Hummels bekommt deutliche Ansage von Terzic ++

Gewinnt der BVB nämlich das Finale, fließen 20 Millionen Euro als Siegprämie auf das Dortmunder Konto. Verliert die Borussia allerdings, wären es zwar „nur“ 15,5 Millionen Euro für Platz zwei. Die im Vergleich zum Erfolg fehlenden Millionen würden dann allerdings auf anderem Wege zum BVB wandern. 

Extra-Millionen bei Bellingham-Gala

Denn wie „Bild“ berichtet, bringt Ex-BVB-Profi Bellingham seinem früheren Klub eine Extrazahlung ein, wenn die Königlichen das Champions-League-Endspiel gewinnen. Alles in allem sollen das fünf Millionen Euro sein. „Sky“ berichtete später, dass die Summe etwas geringer ausfallen könnte.


Weitere News:


Sollte Bellingham auch im Finale überzeugen und ins All-Star-Team berufen werden, würde das nochmals rund zwei Millionen Euro mehr auf dem BVB-Konto bedeuten, wie „Bild“ berichtet. In den Verhandlungen mit Real scheinen die Klub-Bosse im vergangenen Sommer alles richtig gemacht zu haben.