Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Mailand-Coach haut vor CL-Duell auf Tisch – „Wird nicht der Fall sein“

Sowohl für Borussia Dortmund als auch für den AC Mailand wird es ein wegweisendes Spiel. AC-Coach Pioli schickte vor der Partie eine Kampfansage an den BVB.

u00a9 IMAGO/RHR-Foto

Edin Terzic: Das ist die Karriere des BVB-Trainers

Edin Terzic ist Cheftrainer des BVB und vom Verein gar nicht mehr wegzudenken. Wir stellen dir seine Karriere vor.

Champions-League-Spiele im heimischen Signal Iduna Park sind für Borussia Dortmund immer etwas ganz besonderes. Oft genug entwickelte sich ein solcher Abend zu einer magischen Nacht. So soll es auch am Mittwoch (04. Oktober) werden, wenn mit dem AC Mailand ein Hammer-Gegner auf den BVB wartet.

Dass die Stimmung im Westfalenstadion bei solchen Spielen gewöhnlich noch besser und die Kulisse noch größer wird, weiß auch AC-Coach Stefano Pioli, der seine Mannschaft besonders intensiv auf dieses Erlebnis vorbereitet hat. Dennoch möchten und werden sich die Italiener keineswegs vor Borussia Dortmund verstecken.

Borussia Dortmund: Pioli möchte „in jeder Hinsicht bereit sein“

Als Pioli sein Team zum Anschlusstraining vor dem CL-Kracher in Dortmund gebeten hatte, wartete auf die Mannschaft was besonderes. Das Trainerteam der Italiener hatte Boxen aufgestellt und simulierte während der Einheit die Stimmung im Signal Iduna Park. „Ich will, dass die Spieler in jeder Hinsicht bereit sind. Wir haben uns technisch und taktisch vorbereitet – und auch, was die Atmosphäre angeht“, sagte der 57-Jährige später dazu.

Pioli weiß, dass es in Dortmund extrem laut werden kann. So laut, dass die Trainer von außen keine Anweisungen geben und so keinen Einfluss auf ´s Spiel nehmen können. „Deswegen wird es wird sehr wichtig sein, dass die Spieler auf dem Feld gut kommunizieren“, betonte der Italiener.

++ Borussia Dortmund: Füllkrug findet vor CL-Kracher deutliche Worte – „Missfällt mir“ ++

Verstecken möchte sich Mailand jedoch keinesfalls. Die Mannschaft sei solche Momente mittlerweile gewohnt – anders als noch vor zwei Jahren. „Viel von uns haben so etwas vor zwei Jahren in Anfield erlebt“, erinnert sich Pioli an das 2:3 in Liverpool. „Damals war das für viele von uns das Champions-League-Debüt, von daher waren wir nervös und ein wenig eingeschüchtert. Das wird morgen nicht der Fall sein. Wir können Energie und Motivation aus der Atmosphäre ziehen“, erklärte der Milan-Coach.

Wegweisendes Spiel für Achtelfinal-Ambitionen

In dieser Hammer-Gruppe, der auch Newcastle United und Paris Saint-Germain angehören, zählt jeder einzelne Punkt. Für den BVB, der das erste Spiel in Paris verlor, ist die Partie gegen Mailand also schon enorm wichtig – ein Sieg ist fast Pflicht, wenn man die Ambitionen auf die K.o-Runde unterstreichen möchte.

Doch auch Mailand steht etwas unter Druck. Am ersten Spieltag kamen die Rossoneri trotz starker Leistung gegen Newcastle United nicht über ein 0:0 hinaus – ein Sieg in Dortmund würde die Situation schon deutlich aufbessern.


Mehr News:


Die Partie  sei „sehr wichtig, weil man viele Punkte braucht, um durch diese Gruppe zu kommen“, so Pioli. „Trotzdem ist es noch nicht entscheidend, da es noch vier weitere Spiele gibt – damit sind auch zwölf Punkte zu holen“, nahm der AC-Coach etwas Wind aus den Segeln.