Veröffentlicht inBVB

Ex-BVB-Star tritt brutal zu – Skandalspiel ufert völlig aus

In der Türkei ist ein Spiel völlig aus dem Ruder geraten. Mehrere Ex-BVB-Stars sind dabei mittendrin, einer von ihnen tritt zu.

BVB
u00a9 IMAGO/ABACAPRESS

Borussia Dortmund: 5 Spieler, die viel zu früh verkauft wurden

Die Verantwortlichen beim BVB schaffen es immer wieder junge talentierte Spieler an Land zu ziehen. Doch manchmal traute Borussia Dortmund auch seiner eigenen Spürnase nicht. Hier sind fünf Talente, die der BVB zu früh ziehen ließ – und es heute bitter bereut.

Skandal in der Türkei! Das Spiel zwischen Fenerbahce Istanbul und Trabzonspor ist völlig eskaliert. Fans stürmten den Platz, prügelten sich mit Spielern – und mittendrin war auch ein Ex-BVB-Star. Die Rede ist von Michy Batshuayi.

Erst erzielte er den Siegtreffer, dann trat er brutal zu. Ex-BVB-Star Batshuayi beteiligte sich an den Ausschreitungen nach dem Spiel zwischen Fenerbahce Istanbul und Trabzonspor.

Fans attackieren Spieler– Ex-BVB-Stars mitten drin

Aber alles mal ganz von vorne: Am 30. Spieltag der türkischen Süper Lig war Fenerbahce zu Gast bei Trabzonspor – ein Duell, was schon länger von großer Rivalität geprägt ist. Mit dabei waren neben Batshuayi auch die Ex-BVB-Kicker Thomas Meunier und Göktan Gürpüz, allerdings auf Seiten von Trabzonspor.

+++ Borussia Dortmund: Trotz Sieg gegen Frankfurt – BVB hat ein dickes Problem +++

Fenerbahce ging zunächst durch einen Doppelpack von Fred in Führung, Enis Barhdi und Mohammed Trezeguet schlugen für Trabzonspor zurück. Erst in der 87. Minute erzielte der eingewechselte Batshuayi den 3:2-Siegtreffer für die Gäste.

Mehrfach musste die Partie unterbrochen werden, Gegenstände flogen auf den Rasen. Nach Abpfiff eskalierte die Situation dann komplett. Ein Trabzonspor-Fan rannte auf den Platz, wollte sich mit Fener-Spielern boxen. Diese schlugen ihn nieder. Danach stürmten unzählige Fans den Platz, gingen auf die Spieler los. Ein Fan riss die Fahne raus, wollte mit der spitzen Seite Spieler verletzten, konnte aber gestoppt werden. Keeper Dominik Livakovic soll einen Faustschlag abbekommen haben.

Batshuayi mit Kung-Fu-Tritt

Ex-BVB-Star Batshuayi teilte hingegen aus: Als ein Fan auf ihn losstürmen wollte, holte er aus und trat ihn in Kung-Fu-Manier mit dem Fuß. Teamkollege Bright Osayi-Samuel stoppte einen Fan und schlug noch deutlich heftiger zu.

Schließlich konnten die Ordner dafür sorgen, dass die Fener-Stars in den Spielertunnel und in die Kabine gelangen konnten. Anschließend soll der Bus aus dem Stadion nur mit großer Polizei-Eskorte zum Flughafen gebracht worden sein.


Das könnte dich auch interessieren:


Konsequenzen drohen

Nach dem Skandalspiel teilte der türkische Fußball-Verband mit: „Dass so etwas im Fußball passiert, der ein Spiel der Freundschaft, des Friedens und der Brüderlichkeit ist, ist niemals akzeptabel. Um zu verhindern, dass sich diese Vorfälle wiederholen, sollte niemand daran zweifeln, dass nach Abschluss der Ermittlungen die notwendigen strafrechtlichen Sanktionen gegen die Verantwortlichen verhängt werden.“