Borussia Dortmund: Chancen auf Sancho-Abgang steigen – Jetzt steht fest, dass...

Borussia Dortmund: Die Chancen auf einen Wechsel von Jadon Sancho sind gestiegen.
Borussia Dortmund: Die Chancen auf einen Wechsel von Jadon Sancho sind gestiegen.
Foto: Jrgen Fromme /firo Sportphoto/POOL

Geht Jadon Sancho oder bleibt er? Diese Fragen stellen sich die Fans von Borussia Dortmund.

Im Poker um Jadon Sancho gibt es jetzt eine neue Entwicklung. Die Chancen auf einen Wechsel des Stars von Borussia Dortmund sind gestiegen.

Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds
Haaland: Die einzigartige Entwicklung des BVB-Wunderkinds

Borussia Dortmund: Chancen auf Sancho-Abgang zu Manchester United gestiegen

Dass Manchester United den BVB-Kicker Jadon Sancho gerne verpflichten würde, ist bekannt. Die Engländer baggern schon seit einiger Zeit an dem 20-Jährigen. Eine Entscheidung im Sancho-Poker ist bis heute nicht gefallen.

Manchester United kann sich aber jetzt besser Chancen auf eine Verpflichtung von Sancho ausrechnen. Am letzten Spieltag der Premier League haben die „Red Devils“ die Champions League fix gemacht.

--------------------

Das ist Jadon Sancho

  • Geboren am 25. März 2000 in London, England
  • Saisonstatistik in der Bundesliga: 32 Spiele, 17 Tore, 17 Vorlagen
  • Wechselte 2017 für 7,84 Millionen Euro von Manchester City zu Borussia Dortmund
  • Sein Marktwert: Ca. 117 Millionen Euro

--------------------

Dank eines 2:0-Erfolges gegen den direkten Konkurrenten Leicester City beendet United die Saison noch auf Platz drei und steht damit sicher in der Champions League. Mit einem überragenden Lauf nach der Corona-Pause hat Manchester United den Sprung noch geschafft. Seit dem Restart verlor das Team von Trainer Ole Gunnar Solskjaer kein einziges Spiel mehr.

+++ BVB-Fans reiben sich verwundert die Augen: Was hat es mit DIESEM Gerücht auf sich? +++

Champions League sorgt für gute Argumente und Geld

Durch die Teilnahme an der Champions League hat United jetzt bessere Argumente um Jadon Sancho zu überzeugen. Zu einem Europa-League-Team wäre der England-Star sicherlich nur ungern gewechselt.

Aber das ist nicht alles: Die Einnahmen von Manchester United erhöhen sich durch die Champions League deutlich. Platz drei spült deutlich mehr Geld in die Kassen des Traditionsklubs und macht mehr Kohle für einen Sancho-Transfer locker.

+++ Ex-BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang bringt die Fans mit DIESER Aktion auf die Palme +++

Ultimatum ist gesetzt

Borussia Dortmund hat ein Ultimatum gesetzt. Bis zum Saisonstart am 11. September (DFB-Pokal) will der BVB laut „WAZ“ eine Entscheidung. Von der geforderten Ablösesumme in Höhe von 120 Millionen Euro wollen die Dortmunder nicht abrücken.

--------------------

Mehr zu Borussia Dortmund:

--------------------

Jetzt liegt es an Manchester United, dem BVB ein überzeugendes Angebot zu unterbreiten, wenn sie Jadon Sancho in diesem Sommer verpflichten wollen. Die Chancen sind durch die Champions League sicher größer geworden. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN