Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Gündogan in großer Sorge – BVB-Rückkehr plötzlich wieder heißer?

Kommt es doch zu einer spektakulären Rückkehr zu Borussia Dortmund? Ilkay Gündogan hat nämlich große Probleme beim FC Barcelona.

u00a9 imago (Montage DER WESTEN)

Das sind die Rekordspieler des BVB

Der BVB hat in seiner langen Vereinsgeschichte zahlreiche Erfolge gefeiert. Einige Spieler sind bei den Dortmundern zu Vereinslegenden geworden. Wir zeigen dir die Rekordspieler des BVB.

In diesem Sommer-Transferfenster wurden zahlreiche Stars mit einem Wechsel zu Borussia Dortmund in Verbindung gebracht. Dabei stand auch eine mehr als nur spektakuläre Rückkehr in Raum. Ilkay Gündogan hat Manchester City ablösefrei verlassen und stand wohl vor einem Transfer zum BVB.

Doch am Ende ging es für den Kapitän der deutschen Nationalmannschaft zum FC Barcelona. Allerdings gibt es jetzt große Probleme für den Mittelfeldspieler. Wird ein Transfer zu Borussia Dortmund doch plötzlich wieder heißer?

Borussia Dortmund: Gündogan in großer Sorge

Profitiert Borussia Dortmund etwa von den finanziellen Problemen des FC Barcelona? Denn nach aktuellem Stand ist es gut möglich, dass Neuzugang Ilkay Gündogan das Auftaktspiel der Katalanen am 13. August gegen den FC Getafe verpassen wird. Der Grund dafür ist, dass Barca seine Neuzugänge nicht rechtzeitig bei der Liga registrieren kann. Das wäre erst möglich, wenn dem spanischen Top-Klub genug Geld zur Verfügung steht.


Auch interessant: Borussia Dortmund droht großes Problem: IHN wird der BVB einfach nicht los


Allerdings gibt es da ein anderes Problem: Der deutsche Fond, der 60 Millionen Euro für 16 Prozent der Barca-Studios, als die Bildrechte des Vereins, hat sein Angebot nämlich zurückgezogen, berichtet die spanische „AS“. Die gleichen Probleme hatte Barcelona auch schon in den vergangenen Jahren. Immer wieder wurde es im letzten Augenblick gelöst.

Derzeit sind 13 Profis für die spanische Liga registriert. Gegen Getafe werden daher viele Jugendspieler im Kader stehen. Derzeit müssen sich neben Gündogan auch noch die beiden anderen Neuzugänge Inigo Martinez und Sergi Roberto gedulden, bis sie eingeschrieben werden können.

BVB-Rückkehr wieder ein Thema?

Doch was passiert, wenn eine Registrierung nicht möglich ist? Während die anderen Spieler weiter geduldig warten könnten, ist der Fall von Gündogan durchaus komplizierter. Im Vertrag des Nationalspielers ist verankert, dass er bis zum ersten Spiel registriert sein muss. Sollte das nicht klappen, darf der 32-Jährige den Verein ablösefrei verlassen. Das könnte wiederum Borussia Dortmund gefallen.

Dann könnte es vielleicht tatsächlich zu einer spektakulären Rückkehr kommen. Denn vor seinem Barca-Wechsel zeigte der BVB großes Interesse an Gündogan, der von 2011 bis 2016 beim Revierklub unter Vertrag stand. Auch der Mittelfeldspieler selbst war nicht abgeneigt von einem Transfer zu seinem Ex-Klub.


Mehr News für dich:


Ob es jetzt durch einen kleinen Umweg über Spanien klappen wird? Die Dortmunder werden die Entwicklungen beim FC Barcelona sicherlich ganz genau verfolgen und dementsprechend handeln, wenn eine Registrierung tatsächlich nicht klappen sollte.