Borussia Dortmund schnappt sich nächstes Mega-Talent – dieses Detail lässt andere Klubs blöd dastehen

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Beschreibung anzeigen

Wieder einmal hat Borussia Dortmund sich einen Youngster geschnappt, der zukünftig für Furore sorgen könnte.

Dabei soll Borussia Dortmund mit Filippo Calixte Mane ein richtiger Transfer-Coup gelungen sein.

Borussia Dortmund sticht DIESE Top-Klubs im Mane-Poker aus

Voller Vorfreude verkündete der BVB am Montag den ersten Transfer in diesem Winter. Mit dem 16-jährigen Filippo Calixte Mane von Sampdoria Genua holen sich die Schwarzgelben ein weiteres Abwehr-Talent in die eigenen Reihen.

Jetzt kommt raus, dass der 1,88 Meter große Innenverteidiger noch von anderen Klubs gejagt wurde, wie aus dem „Sport1“-Podcast ‚Die Dortmund Woche‘ hervorgeht. Demzufolge soll auch Inter Mailand, AC Mailand und Juventus Turin ernsthafte Ambitionen gezeigt haben, Mane zu sich zu locken – doch vergebens.

Borussia Dortmund bekommt Vorzug trotz Schnäppchen-Angebot

Bei den knallharten Verhandlungen spielt nicht zuletzt auch oftmals die Höhe der Summe den ausschlaggebenden Punkt. „Sport1“ zufolge war das abgegebene Angebot vom BVB jedoch mit Abstand das niedrigste. Zwischen 100.000 und 200.000 Euro sollen die Schwarzgelben auf den Tisch gelegt haben.

---------------------

Noch mehr Meldungen von Borussia Dortmund:

Ex-BVB-Coach Jürgen Klopp macht Geständnis – jetzt droht seinem Klub großer Ärger

Borussia Dortmund: Vertrag endet! Schlägt der BVB bei diesem Talent zu?

Borussia Dortmund: Aus für Ex-BVB-Held? Seine Karriere scheint jetzt endgültig beendet

---------------------

Juve dagegen soll sogar mit einem Millionen-Angebot gewunken haben. Doch zum Ärger von Genua, entschied sich Mane in Abstimmung mit seinem Berater für Dortmund.

Der italienische U17-Nationalspieler hofft wohl beim BVB eine ähnliche Karriere wie Jadon Sancho und Jude Bellingham hinlegen zu können. Zunächst ist er jedoch für die U19 vorgesehen. Bis er bei den Profis aufschlagen kann, wird es wohl noch eine Weile dauern. (cg)