Veröffentlicht inBVB

Borussia Dortmund: Befürchtungen werden wahr – bittere Gewissheit vor CL-Kracher!

Bittere Kunde vor dem Champions League-Spiel gegen Atlético Madrid! Borussia Dortmund muss einen herben Dämpfer hinnehmen.

Fünf magische Momente der BVB-Fans

Nicht nur die Spieler, sondern auch die Fans des BVB sorgen immer wieder für Gänsehaut-Momente. Wir zeigen dir fünf magische Momente der BVB-Fans.

Am Mittwoch (10. April, 21 Uhr) steht für Borussia Dortmund das Hinspiel im Viertelfinale der Champions League an. Nachdem man sich souverän gegen PSV Eindhoven durchsetzen konnte, wartet mit Atlético Madrid nun ein echter Top-Klub auf Edin Terzić und sein Team.

Vor der Abreise in die spanische Hauptstadt muss Borussia Dortmund allerdings einen bitteren Rückschlag hinnehmen. Schwarz-Gelb wird im Wanda Metropolitano auf Star-Angreifer Donyell Malen verzichten müssen.

Borussia Dortmund: Malen reist nicht mit nach Madrid

Schon in München (2:0) und gegen Stuttgart (0:1) fehlte der Niederländer aufgrund einer Oberschenkelproblematik. Malen gehört zu den wichtigsten Spielern des BVB. In der laufenden Saison kommt der Offensiv-Akteur bereits auf 18 Torbeteiligungen. In Madrid muss der BVB jedoch erneut ohne seine Klasse auskommen.

Laut Sportdirektor Sebastian Kehl habe es bei Malen nicht für einen Einsatz in Madrid gereicht, daher bleibt der Niederländer in Dortmund. „Es hat nicht gereicht, er ist zudem etwas infektiös geworden. Sehr schade, aber ansonsten sind alle an Board“, so Kehl gegenüber „Kicker“ über die Personallage.

++ Borussia Dortmund: Schock für BVB-Juwel – „Ausfall tut uns sehr weh“ ++

Für Schwarz-Gelb ist das natürlich ein herber Dämpfer. Malen war vor seiner Verletzung stark in Form. In der laufenden Rückrunde kommt Malen bereits auf acht Torbeteiligungen in der Bundesliga. Dazu schoss er das wichtige Auswärtstor im Spiel bei PSV Eindhoven (1:1).

Kehl erwartet „hitzige Atmosphäre“

Atlético gehört seit Jahren zu einer der unangenehmsten Mannschaften Europas. Das weiß auch Kehl, der eine „hitzige Atmosphäre“ erwartet. Dazu trifft der BVB mit Diego Simeone auf einen Trainer, „der von außen pushen wird und das Publikum mitnehmen will.“


Weitere News:


Das Viertelfinale in der Königsklasse haben sich die Westfalen laut Kehl „über eine sehr intensive Gruppenphase hart erarbeitet“, wodurch Schwarz-Gelb trotz der schwierigen Aufgabe „mit viel Optimismus in das Spiel“ gehen wird. In Madrid wird es vor allem darum gehen, sich eine gute Ausgangslage für das Rückspiel im Westfalenstadion zu erarbeiten.